09.07.2019

Swiss Music Awards

Gründer Oliver Rosa tritt ab

Oliver Rosa zieht sich nach zwölf Produktionen als Executive Producer der Swiss Music Awards zurück. Nun übernehmen Aroma und FS Parker/Activation.
Swiss Music Awards: Gründer Oliver Rosa tritt ab
Oliver Rosa ist Gründer der Swiss Music Awards. (Bild: zVg.)

Nach zwölf Durchführungen hat sich Oliver Rosa entschieden, sich aus der operativen Rolle als Executive Producer der Swiss Music Awards (SMA) sowie als Geschäftsführer des Veranstalters Claim Event AG zurückzuziehen. Er werde die SMA weiterhin in einer beratenden Funktion erhalten bleiben, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstagmorgen. «Nach all den intensiven Jahren mit viel Herzblut ist nun für mich der ideale Zeitpunkt gekommen, die Planung und Durchführung der SMA in neue Hände zu geben», so sich Rosa, der die grösste Schweizer Musikpreisverleihung von Beginn weg konzipiert hatte, gegenüber persoenlich.com. Die letzten zwölf Jahre seien intensiv gewesen.

«Ich konnte die SMA vom Konzeptpapier bis zur Etablierung begleiten. Der Anlass wird live und online in alle Landesteile übertragen und medial stark begleitet. Mit dem zuletzt erfolgten Wechsel ins KKL Luzern und damit verbundenen Anpassungen steht das Format auf einer guten Basis, auf welcher Platz für neue Ideen ist. Insofern erscheint mir der Zeitpunkt optimal», sagt er weiter.

Viele junge Musikerinnen und Musiker seien erstmals bei den SMA ausgezeichnet worden oder dort vor grösserem Publikum aufgetreten. Heute zähle die Show zu den erfolgreichsten Acts des Landes. «Das freut mich besonders», so Rosa. Der Anlass habe als reichweitenstarke Plattform für die Schweizer Popmusik eine wichtige Bedeutung und er sei überzeugt davon, dass die neue Crew die SMA erfolgreich weiterführen wird.

Unter der Führung von Aroma & FS Parker/Activation

Oliver Rosa übergibt die Führung der Firma Claim Events AG, welche die SMA weiterhin durchführen wird, den beiden Agenturen Aroma & FS Parker/Activation. Sie werden sich «nahtlos der Planung der nächsten Ausgabe des Events annehmen», schreiben die SMA.

«Wir freuen uns, die Swiss Music Awards weiterzuführen und dabei auch weiter zu entwickeln. Hierfür möchten wir uns bei Oliver für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken und freuen uns, weiterhin auf seine Erfahrung zurückgreifen zu können», so Lukas Meier von Aroma. Michael Achermann von FS Parker/Activation betont in der Mitteilung, dass bestehende Partnerschaften und Geschäftsbeziehungen weitergeführt werden sollen und kündigt dabei an, die digitale Auswertung noch stärker ausbauen zu wollen.

Die 13. SMA finden voraussichtlich am 29. Februar 2020 zum zweiten Mal in Luzern statt. Das neue Team von Claim steht dazu in Gesprächen mit den Verantwortlichen des KKL, des Co-Producers SRF sowie weiteren Event- und Medienpartnern, zu den auch «persönlich» gehört. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190722

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.