26.03.2020

Zäme dihei

Mona Vetsch hat Erkältungssymptome

Die Moderatorin gibt am Samstagabend ihren Part ab. Neu führen Viola Tami und Marco Thomann durch die Sendung. «Mir geht es gut. In ‹normalen› Zeiten wäre das nicht die Rede wert», so Vetsch.
Zäme dihei: Mona Vetsch hat Erkältungssymptome
Sitzt am Samstag nicht an der Seite von Marco Thomann im SRF-Studio: Mona Vetsch. Stattdessen springt Viola Tami ein. (Bild: SRF/Oscar Alessio)

Aufgrund leichter Erkältungssymptome gibt Mona Vetsch ihren Moderationspart in der Sendung «Zäme dihei» vom 28. März 2020 an Viola Tami ab. Kommenden Samstagabend wird folglich das Moderationsteam Marco Thomann und Viola Tami durch die Sendung führen, wie SRF mitteilt.

«Mir geht es gut. Ich habe nur leichte Symptome, Halsweh und ‹de Pfnüsel›. In ‹normalen› Zeiten wäre das nicht die Rede wert», wird Vetsch zitiert. «Aber unter diesen Umständen ist es für mich und die Redaktion absolut klar, dass ich mich an die Empfehlung des BAG halte und zu Hause bleibe. Alles andere wäre unverantwortlich. Natürlich werde ich aber trotzdem mit dabei sein – einfach ‹dihei› auf dem Sofa mit einer Tasse Tee in der Hand.»

Um die Bevölkerung in der gegenwärtigen Situation im veränderten Alltag während der Coronakrise zu unterstützen, nimmt SRF verschiedene Programmanpassungen vor: darunter die interaktiven Samstagabendsendungen «Zäme dihei» aus den Schweizer Stuben (persoenlich.com berichtete). «Wir erleben hier gerade mit, das weniger auch mehr sein kann – vielleicht auch künftig. SRF hat aus der Not eine Tugend gemacht», schrieb persoenlich.com-Redaktor Christian Beck nach der ersten Sendung in einem Blobbeitrag.

Die zweite Folge von «Zäme dihei» wird am Samstag, 28. März, ab 20.10 Uhr auf SRF 1 ausgestrahlt. (pd/red)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200401

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.