04.03.2022

SRF

Sondersendung zum Solidaritätstag

In Partnerschaft mit der SRG ruft die Glückskette am nationalen Solidaritätstag vom 9. März zu Spenden zugunsten der ukrainischen Bevölkerung auf. SRF berichtet den ganzen Tag in Radio, TV und online live vom Bundesplatz in Bern.
SRF: Sondersendung zum Solidaritätstag
Berichten am 9. März vom Bundesplatz in Bern (v.l.): Mario Grossniklaus, Fabienne Bamert, Anic Lautenschlager, Kathrin Hönegger und Tom Gisler. (Bild: SRF)

Die Glückskette organisiert in Zusammenarbeit mit der SRG am Mittwoch, 9. März 2022, einen nationalen Solidaritätstag zugunsten der ukrainischen Bevölkerung. Unter dem Motto «Die Schweiz hilft» strahlt SRF 1 ab 20.05 Uhr eine Spezialsendung mit Mario Grossniklaus und Fabienne Bamert live vom Bundesplatz in Bern aus. Auch Radio SRF 3 sendet mit Kathrin Hönegger, Anic Lautenschlager und Tom Gisler an diesem Tag live aus Bern. Dani Fohrler berichtet für Radio SRF 1 aus der Spendenzentrale in Zürich.

Radio SRF 3 auf dem Bundesplatz, Radio SRF 1 in der Spendenzentrale

Radio SRF 3 verlässt dazu am Mittwoch, 9. März, sein Studio in Zürich und sendet den ganzen Tag aus einem mobilen Studio live vom Bundesplatz in Bern. Von 9 bis 22 Uhr moderieren Kathrin Hönegger, Anic Lautenschlager und Tom Gisler vor Ort und nehmen zusammen mit der Glückskette Spenden der Schweizer Bevölkerung zugunsten der ukrainischen Flüchtlinge entgegen. Der Spezialtag kann auf Radio SRF 3, im TV auf SRF zwei, online via Livestream auf srf3.ch oder direkt vor Ort mitverfolgt werden. 

Radio SRF 1 berichtet von 7 bis 20 Uhr aus der Spendenzentrale in Zürich und redet unter anderen mit Bundespräsident Ignazio Cassis über den Konflikt in der Ukraine. Zudem gibt es Liveschaltungen zu diversen Hilfswerken, die in der Ukraine, Polen, Moldawien und Ungarn für die Flüchtlinge pausenlos im Einsatz sind. Auch die vielen Ukrainerinnen und Ukrainer, die sich hier in der Schweiz grosse Sorgen um ihre Familien und Freunde machen, kommen zu Wort.

TV-Spezialsendung mit Fabienne Bamert und Mario Grossniklaus

Unter dem Titel «Die Schweiz hilft» präsentieren Mario Grossniklaus und Fabienne Bamert am Abend live vom Bundesplatz in Bern eine TV-Spezialsendung (20.05 Uhr, SRF 1) und sprechen mit verschiedenen Menschen vor Ort. Zudem werden Beiträge zu Hilfsaktionen aus der Schweiz gezeigt und ebenfalls Liveschaltungen zu den Hilfswerken gemacht. Dazwischen, um 20.35 Uhr, berichtet die «Rundschau» über die aktuellen Geschehnisse rund um die Ukraine.

Sammelaktion der Glückskette für die Ukraine

Seit Beginn der Sammelaktion sind bereits über 15 Millionen Franken an Spenden bei der Glückskette eingegangen. Die Stiftung möchte diese Welle der Solidarität in der Bevölkerung in effektive und sinnvolle Hilfe umwandeln. Die Glückskette steht in ständigem Austausch mit ihren Schweizer Partnerorganisationen vor Ort, die eine bedarfsgerechte Hilfe organisieren. Um professionelle und zielgerichtete humanitäre Hilfe zu gewährleisten, entsendet die Glückskette zudem zwei ihrer Projektverantwortlichen an die polnische Grenze. 

Die Spendentelefone sind am Mittwoch, 9. März, von 7 bis 23 Uhr geöffnet und über die Gratis-Telefonnummer 0800 87 07 07 erreichbar. Spenden für die Ukraine können bereits online unter glueckskette.ch, per Twint oder per Überweisung auf das Postkonto 10-15000-6, Vermerk «Ukraine» getätigt werden. (pd/mj)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220703

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.