15.03.2023

SWA

Weltweite Umfrage bei Werbern und Marketern

Die Studie «The Global DIE Census» über den Zustand von Vielfalt, Gleichstellung und Integration ist lanciert. Dabei werden gleichzeitig in über 30 Ländern die persönlichen Erfahrungen der Menschen bei der Arbeit in der Marketing- und Werbebranche untersucht.

Zuletzt wurde die internationale Umfrage «The Global DIE Census» im Jahr 2021 durchgeführt und hat «wertvolle Erkenntnisse offenbart», wie es in einer Mitteilung heisst. Deshalb werde diese Umfrage jetzt unter der Führung des Werbeauftraggeber-Dachverbands WFA (World Federation of Advertisers) wiederholt. Weitere Partner sind Cannes Lions, Effie Worldwide, Advertising Week, Campaign Magazine, Adweek sowie einige globale Marken und Agenturgruppen.

In der Schweiz ist der Schweizer Werbe-Auftraggeberverband (SWA) der Umsetzungspartner und wird später die Resultate mit seinen Mitgliedern und dem Markt teilen. Die erste Veröffentlichung der Ergebnisse findet anlässlich der Cannes Lions in Juni durch den WFA statt.

Befragt wird laut Communiqué die gesamte Marketing- und Werbebranche, also Kunden, Agenturen, Vermarkter, Medien «und alle, die sich dieser Branche verbunden fühlen».

Die Umfrage dauert circa 15 Minuten und soll helfen, den Status bezüglich Vielfalt, Gleichstellung und Integration für jedes Land zu ermitteln. Damit wird die Studie die Frage beantworten, «wie es uns als Branche geht und wo wir uns noch verbessern müssen». Gerade in Zeiten von Fachkräftemangel sei dies «ein wichtiger Aspekt, um als Branche nicht ins Abseits zu geraten».

«The Global DIE Census» findet weltweit gleichzeitig vom 15. März bis 15. April 2023 statt und kann in Deutsch, Französisch, Englisch und anderen Sprachen beantwortet werden.

«Der SWA ist stolz darauf, diese Initiative zu unterstützen und dankt allen die es ihm gleichtun», heisst es in der Mitteilung abschliessend. (pd/cbe)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren