23.03.2024

Tatort

Zürcher Folge gewinnt «Sonderpreis Drehbuch»

Die Autoren Lorenz Langenegger und Stefan Brunner wurden am Fernsehkrimi-Festival in Wiesbaden (D) geehrt.
Tatort: Zürcher Folge gewinnt «Sonderpreis Drehbuch»
Der «Tatort» im Zoo wird am 14. April ausgestrahlt. (Bild: SRF)

Die prämierte Folge mit dem Titel «Von Affen und Menschen» wird am 14. April auf SRF1 ausgestrahlt, teilt das Schweizer Fernsehen mit. Darin beschäftigt der mysteriöse Tod eines Schimpansen im Zoo Zürich die Ermittlerinnen Isabelle Grandjean (Anna Pieri Zuercher) und Tessa Ott (Carol Schuler). Alles deutet auf Mord hin. Doch tote Affen gehören nicht in den Kompetenzbereich der Mordkommission.

«Vertraute Sehgewohnheiten werden mit Freude durchbrochen. Skurril und grotesk aber zu keinem Zeitpunkt abgehoben. Und so trägt sich die Spannung des perfekt durchdachten Kriminalfalls bis zum Ende», begründet die Jury.

Stefan Brunner («Freud», ORF/Netflix-Serie) und Lorenz Langenegger («Was man jetzt noch tun kann», Roman, 2022) bilden seit Jahren ein Autorenteam. Sie schrieben schon die Drehbücher für einzelne «Tatort»-Folgen aus Luzern, bevor sie gemeinsam das Konzept und die Figuren des neuen Zürcher «Tatort» entwickelten. Die ersten beiden Folgen aus Zürich – «Züri brännt» und «Schoggiläbe» – stammen ebenfalls von ihnen. (pd/spo)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240418