22.11.2020

Ruf Lanz

Auch Tiere schützen sich mit Abstand

Die aktuelle Hiltl-Kampagne verknüpft die tierfreundliche Philosophie des Restaurants mit dessen aktuellen Corona-Massnahmen. Die Agentur Ruf Lanz hat sechs Sujets entworfen.
Ruf Lanz: Auch Tiere schützen sich mit Abstand

Das älteste vegetarische Restaurant der Welt (seit 1898) unternimmt alles, dass sich die Gäste und Mitarbeitenden auch in dieser schwierigen Zeit wohl fühlen. Dazu gehören neben vielen anderen Massnahmen 1,5 Meter Abstand zwischen den Tischen oder eigens designte grosse Glas-Trennwände.

Deren Wirkung inszeniert die langjährige Hiltl-Kreativagentur Ruf Lanz nun in einer Kampagne. Auf sechs Motiven wird jeweils ein Tier durch viel Abstand vor dem Metzger geschützt. So wird die Philosophie des Vegi-Pioniers spielerisch mit den aktuellen Sicherheitsmassnahmen verknüpft. Denn genügend Abstand schützt Mensch und Tier. Für gesunden Genuss in jeder Hinsicht.

Die aktuelle Hiltl-Kampagne erreicht das Publikum auf grossen digitalen Screens in den Hiltl-Restaurants sowie in den sozialen Netzwerken. Flankierend erscheinen die Sujets in ausgewählten Printtiteln, heisst es in der Mitteilung.

Verantwortlich bei Hiltl: Rolf Hiltl (Gesamtverantwortung), Patrick Becker (Leiter Marketing & Kommunikation), Milo Stegmann (stv. Leiter Marketing); verantwortlich bei Ruf Lanz: Markus Ruf, Danielle Knecht-Lanz (Creative Direction), Isabelle Hauser (Art Direction), Markus Ruf (Text), Armin Arnold (DTP), Miro Poffa (Beratung). Visual Composing: Ruf Lanz Art Department. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Christian Gartmann, 23.11.2020 17:36 Uhr
    Ist es ein Zufall, dass der Herr links eine gewisse Ähnlichkeit mit einem der Bundesräte hat? ;-)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201202

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.