12.08.2020

JvM/Limmat

Kreativchef Dennis Lück geht

Knall in der Schweizer Werbebranche: Dennis Lück verlässt Jung von Matt/Limmat Ende Jahr und gründet zusammen mit Raphael Brinkert eine Agentur in der Schweiz.
JvM/Limmat: Kreativchef Dennis Lück geht
Tut sich mit Raphael Brinkert zusammen: Dennis Lück. (Bild: zVg.)
von Michèle Widmer

Dennis Lück hat gekündigt und verlässt Jung von Matt/Limmat. Dies bestätigt der Kreativchef gegenüber persoenlich.com. Gemeinsam mit seinem langjährigen Weggefährten Raphael Brinkert gründe er eine Agentur in der Schweiz, ergänzt er. Lück bestätigt damit eine entsprechende Meldung vom Branchendienst Horizont.

Die beiden äusserten sich am Mittwoch in einem Facebook-Post. Brinkert schreibt unter anderem: «Dennis Lück ist mit über 1000 gewonnen Awards nicht nur ein kreatives Schwergewicht, welches regelmässig vor tausenden Menschen in der Schweiz über Kreativität und Haltung redet, sondern auch jemand, der dieses Versprechen tagtäglich für nationale und internationale Top-Kunden umsetzt.»

Lück sei noch bis Ende Jahr für die Agentur tätig, konkretisiert Agentursprecherin Nina Bieli. Auf die Frage, wer dann die kreative Leitung der Agentur übernimmt, sagt sie: «Wir befassen uns seit mehreren Jahren damit, wie wir als Kreativagentur noch besser werden. Was wir jetzt schon verraten können: Wir werden als Agentur noch stärker in exzellente Kreativität investieren.»

Lück wechselte im Juli 2017 von FCB zu Jung von Matt/Limmat, übernahm dort die kreative Führung und beteiligte sich an der Agentur (persoenlich.com berichtete).

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200921

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.