13.04.2018

Werber des Jahres 2018

Livio Dainese holt sich den Titel

Bei der dritten Nominierung hat es geklappt: Der Co-CEO und Kreativchef von Wirz konnte in der Samsung Hall in Dübendorf die Trophäe «Egon» entgegennehmen. Es sei ein Award für die ganze Agentur, sagte er auf der Bühne.
Werber des Jahres 2018: Livio Dainese holt sich den Titel
Ist «Werber des Jahres 2018»: Livio Dainese, Co-CEO und Kreativchef von Wirz. (Bild: zVg.)

Der neue «Werber des Jahres» ist bekannt: Livio Dainese nahm die Trophäe «Egon» am Donnerstagabend in der Samsung Hall in Dübendorf entgegen. Er setzte sich dabei gegen die anderen beiden Nominierten Pascal Deville (Freundliche Grüsse) und Daniel Zuberbühler (Sir Mary) durch (persoenlich.com berichtete). Die Entscheidung haben je zur Hälfte die Leserinnen und Leser der «Werbewoche» sowie die 14-köpfige Expertenjury gefällt.

Dainese und sein Team haben im vergangenen Jahr unter anderem mit vielbeachteten Kampagnen für Ikea, M-Budget Mobile und Die Mobiliar von sich reden gemacht – und zuletzt mit der Weihnachtskampagne um Migros-Wichtel Finn gar ein weltweites Millionenpublikum berührt.

49c9015e-2e0c-4d03-b3b3-9ce12db8f8aa

Überreicht wurde Dainese der Titel von Dennis Lück, dem «Werber des Jahres 2017». Nach drei Nominationen in Folge sei es genau das richtige Jahr für den Titel gewesen, sagte dieser in seiner Laudatio. «Du und deine Wirz-Gang hatten ein verdammt gutes Jahr. Ihr habt mit dem Papa-Wichtel und dem Ikea-Schlafprojekt die Schweiz bewegt», fügte er an. Es freue ihn umso mehr, weil er wisse, dass sich Dainese nicht nur für die eigene Agentur, sondern auch für die ganze Branche einsetze.

Der Sieger selbst hielt sich auf der Bühne kurz. «Auch wenn es nach einer Floskel klingt, ich möchte der Wirz danken. Das ist ein Award für die ganze Agentur», sagte Dainese.

Über 200 Kreativpreise gewonnen

Der im aagauischen Brugg geborene Dainese wohnt heute in Aarau und ist zweifacher Familienvater. Dainese startete 2014 als Executive Creative Director bei Wirz. Seit dem 1. Januar 2016 führt der 45-Jährige die Agentur in einer Doppelrolle. Als Chief Creative Officer verantwortet er die kreativen Geschicke von Wirz und als Co-CEO entwickelt er zusammen mit Petra Dreyfus die Agentur strategisch weiter.

Zu Daineses vorherigen beruflichen Stationen zählen die Agenturen Hinderling Volkart, Jung von Matt, und Publicis. Seine Arbeiten wurden international und national mit über 200 Kreativpreisen ausgezeichnet. Dainese hat ein Studium in Media Arts und Sciences an der Fachhochschule Nordwestschweiz abgeschlossen.

Die Verleihung des «Werber des Jahres» fand erstmals im Rahmen der «Best of Swiss Web»-Award-Night statt. Im Herbst 2017 wurde verkündet, dass der «Egon» nicht mehr wie bisher nach dem Tag der Werbung vergeben wird (persoenlich.com berichtete). (wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar