17.09.2020

Publicis Zürich

Roger Federer singt einen Beatles-Song

In der neusten Kampagne für Sunrise trifft die Schweizer Tennislegende auf einen Hit der britischen Kultband. Die Botschaft: «The more. The better.» Der Spot wurde am Donnerstag erstmals vorgestellt. Ab Montag ist er am TV zu sehen.
Publicis Zürich: Roger Federer singt einen Beatles-Song
Singt im Sunrise-Spot «With a little help from my friends»: Roger Federer. (Bild: Publicis)

Ein Mann sitzt auf einem Stuhl in einem abgedunkelten Raum und beginnt etwas zögerlich zu singen. Nicht irgendein Lied, sondern «With a little help from my friends», einer der bekanntesten Songs der Beatles. Die Kamera fährt um ihn herum und – es ist Roger Federer. Im neusten Spot singt der Maestro für Sunrise das ikonische Lied der Pilzköpfe. Aber nicht alleine, denn nach und nach kommen mehr Menschen hinzu und helfen Roger dabei, die Performance noch besser und grösser zu machen. Der Song und die Lyrics erzählen dabei die eigentliche Geschichte: Je mehr sich zusammentun, desto besser wird es.


Der Abbinder «The more. The better.» («je mehr, desto besser) bezieht sich dabei nicht nur auf den Gesang und den Film selbst, sondern auch auf das, was damit beworben wird: Das neue Portfolio «Sunrise We», das den Kundinnen und Kunden mehr Vorteile und Vergünstigungen bietet, je mehr «Sunrise We»-Produkte sie kombinieren. Zum Beispiel, dass jedes zusätzliche Mobileabo im Haushalt nur noch 40 Franken im Monat kostet und einen Rabatt von bis zu 60 Prozent bietet, wie es in einer Mitteilung heisst.

Thomas Wildberger, CEO von Publicis, spricht von einer einmaligen Gelegenheit: «Es passiert nicht oft, dass man den grössten Tennisspieler aller Zeiten mit der grössten Band aller Zeiten kombinieren kann. Da braucht es nicht nur die richtige Idee, sondern auch die nötigen Voraussetzungen wie beispielsweise die Rechte für den Song und den richtigen Kunden dafür. Wir freuen uns, diesen in Sunrise zu haben.»

André Krause, CEO von Sunrise, ergänzt: «Die neue Kampagne entspricht der Entwicklung unseres Brands. Die Freiheit des Einzelnen kombiniert mit dem Mehrwert der Gemeinschaft. Mit ‹Sunrise We› bauen wir unsere starke Markenposition noch weiter aus – unterstützt von einem unschlagbaren Doppel: die Beatles und Roger Federer.» Dem Gesang von Federer verteilt Krause gute Noten, wie er im persoenlich.com-Interview sagt: «Auf einer Skala von 1 bis 10 eine absolute 10.»

Besonderer Dreh mit besonderer Stimmung

«Roger Federer hat schon vieles gemacht, aber gesungen hat er noch nie. Und selbst darin ist er alles andere als schlecht», werden David Lübke und Pablo Schencke, die Creative Directors hinter der Kampagne, in der Mitteilung zitiert. Das, so die beiden weiter, habe seinen guten Grund: «Einen Dreh mit mehr Drive haben wir selten erlebt. Auch wenn Roger anfangs noch etwas zurückhaltender war, so entwickelte er sich im Verlaufe des Tages zur eigentlich treibenden Kraft hinter der Performance und hatte sehr viel Spass dabei, war locker und authentisch. Das spürt man sofort, wenn man sich den Film anschaut.»

«Wir sind begeistert von der kreativen, emotionalen Umsetzung der Kampagne und dass wir Roger Federer für die Gesangseinlage gewinnen konnten», lassen sich Stefanie Heller, Director Marketing & Communications B2B, und Anna Leutar, Senior Marketing Manager Consumer Brand Communication, zitieren.

Die Kampagne startet am 21. September im TV, ab dem 28. September ist sie auf sämtlichen Kanälen zu sehen.

Verantwortlich bei Sunrise: André Krause (CEO), Stefanie Heller (Director Marketing & Communications B2B), Anna Leutar (Senior Marketing Manager Consumer Brand Communication); verantwortlich bei Publicis: David Lübke, Pablo Schencke (Creative Direction), Cosima Pereira-Köster (Senior Art Director), Mathias Bart (Senior Copywriter), John Lennon, Paul McCartney (Copywriters), Jan Theus (Art Director), Anjali Kosman (Junior Copywriterin), Matthias Koller (Managing Director), Sandro Looser (Senior Account Director), Brigitte Meyer (Brand Director), Suzana Kovacevic, Carol Maag (Integrated Producers), Thomas Wildberger (CEO); veranwortlich bei Produktion: Stories (Filmproduktion), Tobias Fueter (Regie), Fabian Wagner (DOP), Alessandro Biffi (Edit), Jürgen Kupka (Grading), Fabian Sturzenegger (Sounddesign & Final Arrangement), Yves Bollag, Michèle Seligmann (Executive Producers), Nicole Spring, Andreas Schneider (Producers), Massive Music (Music Supervision), Lina Baumann (Fotoproduktion), Lukas Gansterer (Fotograf). (pd/cbe)



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Ralph Hermann, 18.09.2020 11:03 Uhr
    Wow! Ein grosses Kompliment an Publicis!
  • Natalija Fallocca, 18.09.2020 09:37 Uhr
    Grossartig!
  • Tom Froidevois, 17.09.2020 10:44 Uhr
    M.E.G.A.!
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201202

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.