28.05.2021

ViznerBorel

Stets mobil und doch verwurzelt mit Basel

Die Agentur hat für Amag eine Kampagne mit Plakaten, Radiospots und einem beschrifteten «Drämmli» umgesetzt.

Seit der Übernahme der Grosspeter AG per 1. April ist die Amag Basel mit sechs Standorten in der Region die Nummer 1 für die Marken VW, Audi, Seat, Škoda, Cupra und VW-Nutzfahrzeuge in der Nordwestschweiz. Die langjährige Verwurzelung in der Region sowie die Nähe des zuverlässigen und kompetenten Garagenpartners führt die Amag den Baslerinnen und Baslern mit einer sympathischen Kommunikationskampagne vor Augen, wie es in einer Mitteilung heisst.

Die Leidenschaft zum Automobil und das Bedürfnis nach einer sorglosen Mobilität der Amag-Kundinnen und -Kunden dramatisiere ViznerBorel in der Kampagne mit emotionalen Visuals. Diese zeigen Menschen, die dank der Amag sorglos unterwegs sind. Im Zentrum der Visuals steht jeweils ein Talisman, der am Rückspiegel angebracht ist und die persönliche Verbindung der Fahrerin oder des Fahrers zur Region Basel belegt.

Unterstützt wird die Botschaft von zwei Radiospots, «die humorvoll die Verbundenheit zu Basel und die sorglose Mobilität kommunizieren», wie es weiter heisst.


Gleichzeitig zur Kampagne mit zahlreichen Online- und Print-Werbemitteln sowie Radiospots fährt auch ein Amag-Tram durch die Stadt Basel. Das «Drämmli» stellt mit seiner auffälligen Gestaltung einen Corso von Modellen aller Amag-Marken dar.

IMG_4074

Verantwortlich bei Amag: Joëlle Hügli (Leiterin Marketing), Cristina Ravalli (Leiterin Customer Relations & Experience); verantwortlich bei ViznerBorel: Guillaume Borel, Lajos Vizner (Gesamtverantwortung), Seraina Meier (Junior Art Director), Sebastian Krayer (Digital Art Direction), Jürg Waeber (Text), Markus Binggeli (Strategie und Beratung); Fotografie: Jonas Kuhn Fotografie; Spotproduktion: tonton Tonstudio, David Hohl, Roman Huber (Producer), Felix Hohl (Casting); Fullbranding Tram: Moving Media Basel (Planung), Remund Werbetechnik (Beschriftung). (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211020

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.