10.10.2020

Ruf Lanz

Tierischer Erfolg in Lürzer’s Archive

Die aktuelle Kampagne gegen Tierquälerei für die Stiftung Tier im Recht von Ruf Lanz schafft es in die internationale Selektion des renommierten Magazins.

Lürzer's Archive präsentiert alle zwei Monate herausragende Kampagnen aus aller Welt und geniesst in der internationalen Kreativwirtschaft entsprechendes Ansehen. Für die internationale Publikation gestaltete sich die Herausgabe zuletzt aber wegen Corona als besondere Herausforderung. Deshalb erscheint die jüngste Ausgabe als Doppelnummer: Volume 3 und 4 blicken zurück auf die Highlights in den letzten Monaten.

Ruf Lanz ist gleich mit vier Sujets der aktuellen Kampagne für die Stiftung Tier im Recht (TIR) in der internationalen Selektion vertreten, wie die Agentur in einer Mitteilung schreibt. Die Kampagne zeige: «Nur Tiere dürfen bei Tierquälerei wegschauen.» Und werde gerade dadurch zum Hingucker.

Um das Bewusstsein für Missstände zu schärfen, arbeite die Stiftung Tier im Recht seit über acht Jahren mit Ruf Lanz zusammen. «Schon die bisherigen Kampagnen haben Aufsehen erregt und Debatten rund ums Tierwohl ausgelöst», lässt sich Gieri Bolliger, TIR-Geschäftsleiter, zitieren. «Zudem wurden durch die vielen Auszeichnungen neue Medien auf uns und unsere Arbeit aufmerksam.» (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20201202

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.