04.07.2020

Serie zum Coronavirus

«Unser Nomadentum hat uns geholfen»

Agenturchefin Nadine Borter ist mit Contexta wieder auf Wanderschaft. Jetzt sogar in konsumkritischem Umfeld. In Folge 78 blickt Borter auf die bisherige Nomadenzeit zurück.
Serie zum Coronavirus: «Unser Nomadentum hat uns geholfen»
Nadine Borter ist Inhaberin und Chefin der Werbeagentur Contexta. (Bild: Contexta)
von Matthias Ackeret

Frau Borter, Sie sind mit Ihrer Agentur ständig auf «Wanderschaft» (persoenlich.com berichtete). Wo sind Sie momentan stationiert?
Bis Ende Juni waren wir beim Pizzakurier Dieci einquartiert, dem grössten Esszimmer der Schweiz. Jetzt haben wir unser Nomadenbüro im Kulturhaus Kosmos in der Zürcher Europaallee. Wir freuen uns auf den Mix. Wir suchen uns immer Orte, wo wir neue Impulse und Inspiration für unsere Arbeit finden. Egal, ob Badi, Jugendherberge, Beiz oder Kultur, Hauptsache: Mitten im Leben.

Das Kosmos gilt ja als eher konsumkritisch. Spürt man dies als Werbeagentur, die eher das Gegenteil vertritt?
Die Marke Kosmos hat schon immer eine klare Haltung eingenommen zu Konsum und weiteren wichtigen gesellschaftlichen Themen. Wir finden das nicht feindlich, sondern fortschrittlich. Viele Marken – von global bis lokal – springen nun auf diesen Zug auf. Zudem geben wir als kreative Nomaden wenig auf «gilt als». Wir finden es spannender herauszufinden, wie es wirklich ist als nachzuplappern, was man so sagt. Und schliesslich glauben wir ans Gemeinsame – das ist lustvoller und inspirierender. Langer Rede kurzer Sinn: Das Kosmos passt zu uns und umgekehrt.

Wie haben Sie mit Ihrer Agentur den Lockdown verbracht?
Wir haben von Office auf Homeoffice umgestellt. Viel entscheidender war jedoch, dass wir uns am ersten Tag des Lockdowns ein Programm kreativer Freiheit gegeben haben. Wir haben es «28 days later» genannt. Jede Woche war bereits im Voraus durchstrukturiert mit gebrieften und ungebrieften Projekten. Ganz nach dem Motto: Wann, wenn nicht jetzt. Damit blieb der Spirit die ganze Zeit hoch.

«Als der Lockdown kam, ging die Umstellung problemlos»

Hat die ganze Coronazeit grosse Auswirkungen auf Ihre Agentur?
Uns hat geholfen, dass wir mit dem kreativen Nomadentum seit über einem Jahr bereits aus unserer Komfortzone raus sind. Als der Lockdown kam, ging die Umstellung problemlos und nahtlos über die Bühne. Wir arbeiteten einfach weiter. Punkt.

Die Zeiten sind wieder ein bisschen unruhiger als unmittelbar nach den ganzen Lockerungen. Sehen Sie trotzdem wieder Licht am Ende des Tunnels?
Wir glauben weder an den Tunnel noch an das Licht. Es ist wie es ist. Wer Erfolg haben will, muss in der Regel hart und gut arbeiten. Das war vor Corona so und wird auch nach Corona so sein.

Wie reagieren momentan Ihre Auftraggeber?
Das ist je nach Branche unterschiedlich. Vom Komplettstopp bis zu Vollgas gab es alles. Wichtig ist, zu entscheiden und sich nicht von der Unsicherheit lähmen zu lassen.

«Wird Corona den Menschen grundlegend verändern?»

Wird Corona die Werbung grundlegend verändern?
Die Frage ist doch eher: Wird Corona den Menschen grundlegend verändern? Wenn dies der Fall ist, wird sich die Werbung ebenfalls anpassen müssen. Wir sind ins kreative Nomadentum gegangen, um näher bei den Menschen zu sein, um die menschlichen Wahrheiten, die guter Werbung zugrunde liegen, besser zu identifizieren. Das kommt uns jetzt zugute.

Was haben Sie für den Sommer geplant?
Wir freuen uns auf unseren nächsten Nomadenort, das Kosmos. Das bringt wieder frische Impulse.

Was war für Sie das prägendste Erlebnis der letzten Zeit?
Zu sehen, dass der Mindset das Wertvollste ist, was eine Agentur zu bieten hat.



Was bedeutet die Corona-Pandemie für die verschiedenen Akteure der Schweizer Medien- und Kommunikationsbranche? Bis auf Weiteres wird persoenlich.com jeden Tag eine betroffene Person zu Wort kommen lassen. Die ganze Serie finden Sie hier.



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200813

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.