01.12.2020

Spinas Civil Voices

Wenn Kleider keine Leute machen

In der Weihnachtskampagne widmet sich die Heilsarmee dem Thema Einsamkeit. Im Mittelpunkt steht ein Film und eine Frau, die sich abends allein ins Bett legt.
Spinas Civil Voices: Wenn Kleider keine Leute machen

Zu diesen Weihnachten verschenkt die Heilsarmee nicht ihr letztes Hemd, das Toupet oder die dritten Zähne, sondern sie schenkt Zeit und Aufmerksamkeit. Die neue Heilsarmee-Kampagne widmet sich ganz dem Thema Einsamkeit. Denn Einsamkeit sei mittlerweile eine Volkskrankheit, die jeden Dritten in der Schweiz – egal welchen Alters – betreffe, heisst es in der Mitteilung dazu.

Im Mittelpunkt der Kampagne, die von Spinas Civil Voices kreiert wurde, steht ein TV-Spot, der die Message auf eindrückliche und eindringliche Art ins Wohnzimmer bringt. Parallel dazu werden Print-Sujets in Form von Inseraten und Plakaten eingesetzt.

thumbnail_HA_Sofa_Persoenlich_940px

thumbnail_HA_Tisch_Persoenlich_940px


Verantwortlich bei der Heilsarmee: Philipp Steiner (Leiter Marketing & Kommunikation), Holger Steffe (Leiter Fundraising), Angelika Hergesell und Beat Geyer (Kampagnenleitung und Fundraising), verantwortlich bei Spinas Civil Voices: Matthias Freuler und Stephan Huwiler (Kreation), Tullio Tomasini (Beratung), Meierproduction (Film-Produktion und Regie), Simon Oppladen (Fotografie) (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • felix von muralt, 02.12.2020 07:41 Uhr
    Kamera übrigens von Felix v.Muralt (schreib ich jetzt halt mal in eigener Sache da ich den Spot auch wirklich sehr mag)
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20210127

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.