08.09.2021

Stories

Zivilcourage statt Hass im Internet

Die Filmproduktionsfirma und Swisscom haben gemeinsam eine Medienkompetenz-Kampagne für mehr Respekt im Netz entwickelt. «Mute the Hate» soll gezielt die Generation Z sensibilisieren.

Leider sind «Hassreden» ein Phänomen, das sich auch im Internet zunehmend verbreitet. Swisscom nehme ihre Verantwortung als Telekommunikationsanbieterin laut Mitteilung wahr und engagiere sich seit über 20 Jahren für die Förderung der Medienkompetenz und den Schutz der Kinder und Jugendlichen im Internet. Unter dem von Stories konzipierten Label «Mute the Hate» wird für mehr Respekt im Internet sensibilisiert und aufgeklärt.

Neun Geschichten, eine Aussage

Die Stories AG aus Zürich durfte diese Medienkompetenz-Kampagne konzipieren und realisieren, wie es weiter heisst. Die Kommunikation soll bewusst die Generation Z ansprechen – visuell aber auch inhaltlich: Mit neun unterschiedlichen Filmen wird durch gleichaltrige Protagonist:Innen auf Instagram und TikTok die Problematik thematisiert. Mit dem Ziel, die Aufmerksamkeit auf einem Insta Grid von «Mute the Hate» zu bündeln und Kompetenzen zu vermitteln.

Schnell produziert, gross publiziert

Die Kampagne wurde laut Mitteilung in Zusammenarbeit mit Swisscom als Co-Kreation umgesetzt: Idee, Konzept und Film stammen aus dem Stories-Haus, die grafische Gestaltung und der Auftritt am Energy Air von Swisscom. Die Kampagne läuft seit Anfang August auf Instagram und TikTok fand ihren Höhepunkt am Energy Air in Bern.

Vor 40'000 Zuschauern stand der Auftritt von Swisscom ganz im Zeichen von «Mute the Hate». Der von Stories produzierte Eröffnungsfilm feierte Premiere und Joya Marleen widmete ihren Hitsong «Nightmare» live auf der Bühne der Kampagne.

Verantwortlich bei Stories AG: Yves Bollag, Tobias Fueter (Partner), Patrick Viert, Tanya Ponomareva (Idee), Erna Dizdarevic (Strategie/Konzept), Florian Nussbaumer (Executive Producer), Michele Seligman (Produktion); SoMe Content: Niara Sakho (Regie), Jonas Schürmann, Nino Burkhardt, Florentin Erb (Kamera/Editor), Yasemin Koyuncu (Editor); Kampagnenfilm: Paulus Bruegmann (Regie), Moritz Reinhardt (DOP), Caspar Brog (Gaffer), Diego Reinwald (Ton), Emilie Fischer (Styling, Ausstattung), Niara Sakho (Styling/Produktion), Erica Büsser (Maske), Edoardo Moruzzi (Postproduktion Supervisor), Anna Oriol (Editor), Delphina Mayer (Colour Grading), Studio Z (Sound Design / Mix); verantwortlich bei Swisscom: Daniel Fisler, Laura Reuland, Astrid Graf, Dominik Hauert, Anita Raaflaub, Nathalie Maibach. (pd/tim)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210918

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.