01.06.2018

Yellow

Zwei Agenturbrands werden eingestampft

Die Basler BSSM Werbeagentur und WS Kommunikation fusionieren zur Yellow Werbeagentur. 18 Mitarbeitende starten am Freitag in neuen Büroräumlichkeiten. Der Fusion fällt eine Stelle zum Opfer, wie der Inhaber Reto Meyer zu persoenlich.com sagt.
Yellow: Zwei Agenturbrands werden eingestampft
Die Mitarbeitenden von WS und BSSM arbeiten nun an einem neuen Ort: Yellow hat ihren Standort an der Horburgstrasse 105 in Basel. (Bilder: Pascal Rehmann)
von Christian Beck

Am Freitag nimmt die Yellow Werbeagentur AG ihren Betrieb auf. Yellow ist aus der Fusion der beiden in Basel ansässigen Agenturen BSSM Werbeagentur und WS Kommunikation entstanden, wie es in einer Mitteilung heisst. Yellow beschäftigt 18 Mitarbeitende. «Aufgrund der erfreulichen Tatsache, dass die Kundenportefeuilles beider Agenturen keine Abgänge verzeichnen, brauchen wir beide Mannschaften voll an Bord. An einer einzigen Stelle in der Administration kam es leider zu einem Fusions-bedingten Abgang», sagt Inhaber Reto Meyer zu persoenlich.com.

Yellow_Reto_Meyer

Auch Chefs hätten durch die Fusion keine gehen müssen. «Bei der BSSM ist die Fusion mit WS das Resultat einer geplanten Nachfolgeregelung», sagt Meyer. Die Vorbesitzer, Urs Schneider und Hannes Müller, wollten sich aus der Agentur zurückziehen und verkauften letzten Herbst an Meyer (persoenlich.com berichtete). «Ich selbst war seit zwölf Jahren Geschäftsführer der WS und seit Herbst 2017 alleiniger Besitzer.»

In Bezug auf die Organisation seiner Agentur beabsichtigt Meyer «quer zu denken» und neue Wege zu beschreiten. Er habe sich im Laufe der Entwicklung der neuen Agentur intensiv mit modernen Organisationsformen auseinandergesetzt. «Daraus entstand eine Organisation, bei der Eigenverantwortung und Teamwork zentral sind. Yellow ist in Kompetenzkreise unterteilt, die jeweils von einem Kollegen geführt werden», so Meyer zu persoenlich.com. Diese Personen würden den sogenannten Leitungskreis bilden, dem Pascal Rehmann (Kreation), Hannes Müller (Strategie), Nicole Lehner (HR und Finanzen) und Meyer als Verantwortlicher für die Beratung angehören würden.

Die Agentur nennt sich zwar Yellow, ihre Hausfarbe ist jedoch violett. «Yellow sieht ihren echten Mehrwert für Kunden darin, Aufgabenstellungen von aussen zu betrachten und vorgefertigte Lösungen zu hinterfragen. Diesen Zweck visualisiert unsere Farbwahl: Violett ist komplementär zu Gelb», wird Meyer in der Mitteilung zitiert.

Yellow_Medienmitteilung_3

Yellow_Medienmitteilung_2

Die Kompetenzen beider Agenturen würden sich ideal ergänzen, heisst es im Communiqué weiter. Yellow betreue ein «vielseitiges Kundenportfolio von insgesamt rund drei Millionen Schweizer Franken Etat». Zudem gehört die Agentur von Beginn an zu den Leading Swiss Agencies, dem Verband führender Kommunikationsagenturen der Schweiz, sowie zum internationalen Agenturnetzwerk Imagepartners. Für die Kunden der beiden Fusionspartner ändere sich nichts. Die gewohnten Ansprechpartner seien geblieben, «nur mit neuer Visitenkarte und neuer Mailadresse».



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191017

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.