08.02.2019

Ski-WM in Are

748'00 Personen verfolgen Männer-Abfahrt

Nebel, Schneefall und Verschiebungen haben die WM-Abfahrt geprägt. Das TV-Publikum in der Deutschschweiz blieb trotzdem dran. SRF zwei erreichte hohe Marktanteile.
Ski-WM in Are: 748'00 Personen verfolgen Männer-Abfahrt
Wegen elf Hundertsteln verpasst Beat Feuz die WM-Medaille. In der Spitze waren auf SRF zwei 748’000 Personen zugeschaltet. (Bild: Keystone/Jean-Christophe Bott)

Aufgrund von eingeschränkten Sichtverhältnissen, die eine Startverzögerung bis in den frühen Samstagnachmittag zur Folge hatten, wurde die WM-Abfahrt der Männer in Are zur Geduldsprobe. Dennoch harrten die Zuschauerinnen und Zuschauer an den heimischen TV-Geräten in grosser Zahl aus. Bis zu 748'000 Personen aus der Deutschschweiz verfolgten die Fahrt des letztlich viertplatzierten Schweizers Beat Feuz auf SRF zwei (Spitzenwert). Im Durchschnitt waren ab Rennstart um 13.30 Uhr 624'000 Deutschschweizer auf SRF zwei zugeschaltet. Dieser Durchschnittswert entspricht einem Marktanteil von 71,4 Prozent (Zielgruppe 3+, Deutschschweiz, Overnight), wie SRF in einer Mitteilung schreibt.

Bereits am Freitag sicherte sich Wendy Holdener in Are WM-Gold in der alpinen Kombination der Frauen. In der Spitze waren beim entscheidenden Kombinationsslalom 471'000 Zuschauende aus der Deutschschweiz auf SRF zwei zugeschaltet.

Übrigens: Die Gold-Abfahrt von Feuz vor zwei Jahren bei der Ski-WM in St. Moritz verfolgten über eine Million Zuschauer (persoenlich.com berichtete). (pd/cbe)

 

 

 

 

 



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190719

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.