05.05.2000

Zugang zu allen Börsen der Welt

Borsalino.ch

Seit Samstag bieten Borsalino.ch und die Wirtschaftszeitung Cash einen Service, der bisher Börsenprofis vorbehalten war: Über Borsalino.ch kann man die Börsenkurse von nahezu allen Börsen der Welt abfragen. User können die Titel der meisten Börsen in ihr Portfolio legen. Die Innovation wird durch eine erste Werbekampagne bekanntgemacht, die von Lowe/GGK stammt. Wie sich Borsalino.ch finanziert, ist auch in unserer Rubrik "Kopf der Woche" nachzulesen.
Zugang zu allen Börsen der Welt: Borsalino.ch

Borsalino.ch wurde im Sommer 1998 von Wirtschaftsjournalisten der Berner Zeitung um den heutigen Geschäftsleiter Hans Fischer, 34, und IT-Spezialisten gegründet. Heute beschäftigt der Web-Neuling zwölf Mitarbeiter am Firmensitz in Solothurn und vier Personen auf der Redaktion Cash für den Online-Dienst. Borsalino.ch gehört zu 35 Prozent dem Ringier-Verlag, der seinen Anteil vor kurzem von 25 Prozent aufstocken konnte. Ringier ist damit grösster Einzelaktionär. Ringier und Borsalino.ch zusammengebracht hat Hans Schneeberger, Cash-Blattmacher und heutiger Verwaltungsrat von Borsalino.ch. Der Rest verteilt sich auf 43 Aktionäre, darunter die Firmenlenker und die Venture-Capital-Gesellschaft Netinvest in Frauenfeld. Borsalino.ch unterscheidet sich von anderen Finanz-Websites, weil das Unternehmen Banken-unabhängig ist und man keine eigenen Produkte vertreibt. Konkurrent ist zum Beispiel Swissquote, die derzeit den Bankenstatus anstrebt.

Lowe/GGK für Borsalino.ch

Die Kampagne von Lowe/GGK bewirbt nun die neuen Möglichkeiten, die sich dem User bieten. Im letzten Jahr konnte Borsalino.ch gerademal 80'000 Franken in die Werbung investieren, in diesem Jahr ist es bereits ein hoher sechsstelliger Betrag. Durch eine jährliche Abogebühr von 150 Franken im Jahr erhält man Zugang zu den Titeln von nahezu allen Börsen in der Welt. Man kann sich die gewünschten Titel ins Portfolio legen. Ab 1. Juli können sämtliche Aktien grafisch miteinander verglichen werden. Verantwortlich bei Lowe/GGK: CD Mark Stahel, Texter Lukas Schmid, AD Willi Bühler, Grafiker Roger Schreiber, Berater Marco Dettling und Yvonne Boller.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220528

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.