04.05.2020

Neue Zürcher Zeitung

Börsenseiten fallen vorübergehend weg

Die Krise zwingt die NZZ, ihre Produktionsprozesse anzupassen und den Seitenumfang der Gesamtausgabe restriktiv zu planen.
von Edith Hollenstein

Jeden Tag druckt die NZZ mehrere Seiten mit den aktuellen Börsenkursen. Diese Seiten fehlten in der letzten Woche an drei Tagen, was einige Leserinnen und Leser verwunderte. Wurde dieser Service einfach still und heimlich abgeschafft? Was ist der Grund dafür? Es handle sich um eine vorübergehende Massnahme, schreibt Kommunikationschefin Seta Thakur am Montag auf Anfrage von persoenlich.com. Denn die Corona-Krise zwinge die Redaktion der NZZ, ihre Produktionsprozesse anzupassen und den Seitenumfang der Gesamtausgabe restriktiv zu planen: «Dabei sind wir bestrebt, unseren journalistischen Inhalten Vorrang einzuräumen und haben daher auf den Abdruck der Börsenkursseiten verzichtet.»

IMG_A5BFCB6C3061-1

Wie viele weitere Medienunternehmen hat auch die NZZ Kurzarbeit beantragt. Dennoch bleibt die finanzielle Situation aufgrund der Ausfälle am Werbemarkt angespannt. Es soll zu einem Stellenabbau kommen, wie die SonntagsZeitung am Wochenende publik gemacht hatte (persoenlich.com berichtete). 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200704

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.