30.05.2020

Todesfall

Bruno Galliker ist gestorben

Der ehemalige Spitzensportler war nach seinem Rücktritt eine der bekanntesten Stimmen des Schweizer Radios.
Todesfall: Bruno Galliker ist gestorben
Der Läufer Bruno Galliker startet bei einem Rennen in der Schweiz. (Bild: Keystone / undatierte Aufnahme aus den 1950er Jahren)

Bruno Galliker ist mit 88 Jahren bei einem Selbstunfall verstorben. Dies geht aus einer Todesanzeige und aus den Zeitungen von CH Media hervor. Der langjährige Sportreporter des Schweizer Radios gehörte zu den markantesten Stimmen.

Vor seiner Radiolkarriere war Galliker ein erfolgreicher Spitzensportler. So gewann der ehemalige Leichtathlet bei den Europameisterschaften zwei Medaillen. 1954 gewann er in Stockholm beim 400-Meter-Hürdenlauf eine Bronzenmedaille. 1962 belegte er in Belgrad mit der Staffel in der gleichen Disziplin nochmals den dritten Rang. Der Innerschweizer erreichte zudem 1958 bei den Olympischen Spielen in Rom den sechsten Rang und acht Schweizermeistertitel. Er lebte zuletzt mit seiner Familie in der Nähe des Radiostudios. (ma)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200715

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.