26.02.2016

Einsiedler Anzeiger

Chefredaktor kündigt nach 28 Jahren

Victor Kälin macht in einer Kolumne publik, dass er das Blatt im Sommer verlassen wird.

Nachdem bereits der Anzeigeleiter das Blatt verlassen hatte, verlässt auch der Chefredaktor Victor Kälin den Einsiedler Anzeiger. Diese Entscheidung publizierte er in einer Zeitungskolumne vom Freitag.

Kälin geht darin nicht auf seinen Kündigungsgrund ein, aber in Schwyz scheint man von den redaktionsinternen Unstimmigkeiten zu wissen: «Beim Einsiedler Anzeiger ist dicke Luft» titelt der «Bote der Urschweiz» bereits am 17. Februar.

Es gibt offenbar Probleme zwischen Redaktion und Mehrheitsaktionär. «Eigentlich bleiben nur drei Modelle» sagte Verwaltungsratspräsident Andreas Kilchenmann damals im «Boten der Urschweiz»: «Der Redaktionsleiter geht, der Mehrheitsbesitzer geht, oder man finde einen Weg, bei dem der Betrieb so organisiert wird, dass Verlag und Redaktion aneinander vorbeikommen.» Kälin hat sich für erstere Option entschieden und der Verwaltungsrat muss nun einen Nachfolger finden.

Zu den Gründen für die internen Konflikte dürften Schulden und stagnierende Abozahlen zählen wie der «Bote der Urschweiz» schreibt. (lcv)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240305