19.12.2000

Christoph Bürge übernimmt TV3-Programmleitung

Doppelfunktion als Programmleiter und Unterhaltungschef.

Christoph Bürge (Bild) nimmt neu nebst der Funktion als Unterhaltungschef die Position des Programmleiters des Tamedia-Senders TV3 ein. Damit kommt ihm auch die Verantwortung für die News, den Einkauf und die Programmplanung zu. Der 38-Jährige bekleidete bis anhin die Position des Unterhaltungschefs von TV3. Im Rahmen dieser Funktion realisierte er Eigenproduktionen wie "Big Brother", "Wer wird Millionär?" oder auch "Robinson". Nach dem Weggang der Leiterin Programmplanung, Catherine Mühlemann, konnte Bürge für die Übernahme dieses Bereichs gewonnen werden. Catherine Mühlemann hat sich auf ihrem Gebiet selbständig gemacht und arbeitet heute unter anderem auch für grosse deutsche Fernsehsender.

Seinen kulturellen Background holte sich der neue TV3-Programmleiter nach einem angefangenen Jus-Studium als vollamtlicher Kulturveranstalter in der Roten Fabrik in Zürich. Anschliessend arbeitete er für verschiedene Film- und TV-Produktionsgesellschaften in der Schweiz und in Deutschland. Anfangs der neunziger Jahre kam er als Redaktor Show zum Schweizer Fernsehen, wo er für die Sendungen "Traumziel", "grell-pastell", "Takito" und "Casa Nostra" arbeitete.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220625

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.