06.10.2015

Wemf

Das sind die grossen Gewinner und Verlierer

Welche Zeitungen konnten Leser gewinnen? Welche Magazine mussten Reichweite einbüssen? Zwei interaktive Grafiken dazu.
Wemf: Das sind die grossen Gewinner und Verlierer

"20 Minuten" bleibt die meistgelesene Zeitung der Schweiz. Allein in der Deutschschweiz lesen 1,468 Millionen Menschen das Gratisblatt.

Nicht nur bei Tamedia, auch bei den anderen Verlagshäusern in der Schweiz sorgt die digitale Revolution für mehr Leser im Onlinebereich. persoenlich.com berichtete mit mehreren Grafiken über die aktuelle Wemf-Studie MACH Basic 2015-2.

Düsteres Bild für den Print

Schaut man auf die Leserentwicklung im Print, zeichnet sich jedoch ein düsteres Bild. Die Zahlen sind laut Wemf im letzten halben Jahr weiter gesunken. Auch das erfolgreiche Blatt "20 Minuten" hat seit dem Frühjahr 39'000 Leser (-3 Prozent) verloren. Trotzdem steht die Pendlerzeitung im Vergleich mit anderen Publikationen weiterhin gut da.

In den untenstehenden interkativen Grafiken zeigt persoenlich.com die Gewinner und Verlierer von ausgewählten Magazinen und Zeitungen.

(wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.