05.10.2019

The Market

Digitales Magazin erscheint als Print-Version

Die Finanzplattform ist seit sechs Monaten online. Ausnahmsweise gab es am Samstag eine gedruckte Ausgabe.
The Market: Digitales Magazin erscheint als Print-Version
Ausnahmsweise Print statt digital: «The Market». (Bild: zVg.)

Ein Novum: Am Samstag ist die digitale Finanzplattform «The Market» als 24-seitige Print-Ausgabe erschienen. Diese beinhaltet ausgewählte redaktionelle Stücke und war der Samstagsausgabe der «Neuen Zürcher Zeitung» beigelegt.

«Mit der vorliegenden Ausgabe erscheint ‹The Market› ausnahmsweise in gedruckter Form, um Ihnen, geschätzte Leserin, geschätzter Leser, einen Einblick in unsere Themenwelt zu geben», schreibt Chefredaktor Mark Dittli auf der Titelseite. Neue Abonnenten sind für «The Market» wichtig, da diese die Haupteinnahmequelle sind. «Wir möchten das Lesevergnügen unserer Abonnentinnen und Abonnenten nicht mit allerlei lärmiger, blinkender Werbung beeinträchtigen», so Dittli im April in einem persoenlich.com-Interview.

In der «Marketing-Ausgabe» von «The Market» erfahren die Leser unter anderem, weshalb das Verhältnis zwischen den USA und China vor einer fundamentalen Neupositionierung steht. Oder wie es um den Zustand der Weltwirtschaft bestellt ist. Es geht um die Aktienbörsen, Krypowährungen und Schweizer Unternehmen wie UBS oder Georg Fischer. «Auf den letzten Seiten präsentiert Ihnen die Redaktion eine Auswahl an Unternehmen, deren Bilanzen von überdurchschnittlicher Qualität sind und deren Aktien noch nicht zu hoch bewertet sind, sowie das Muster-Allokationsportfolio von ‹The Market›», so Dittli weiter.

Die gesamte Ausgabe kann auch kostenlos als PDF heruntergeladen werden. (cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191020

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.