07.09.2015

Tize.ch

Ein Online-Magazin von Jugendlichen

Für das Portal schreiben ausschliesslich minderjährige Redaktoren.
Tize.ch: Ein Online-Magazin von Jugendlichen

Tize.ch ist ein Online-Magazin, bei dem Jugendliche für ihre Generation schreiben. "Das was uns interessiert, das interessiert auch unsere Leser", sagt Nils Feigenwinter. Der 15-jährige Solothurner ist Projektmanager von Tize.ch.

Ganz gemäss dem Motto "von und für Jugendliche" schreiben, filmen und vertonen Teenager diejenigen Geschichten, die sie selber am meisten interessieren. Digitale News, Prominente und neuerdings auch Politik gehören zum Themenspektrum. Das Online-Magazin möchte die Beiträge so locker wie möglich aufbereiten und wenn immer möglich mit Videos und Interviews ergänzen.

Learning by Doing

"Bei uns kann jeder Jugendliche mitmachen", sagt Feigenwinter. Team-Sitzungen führe man via Skype oder Whatsapp durch, erklärt er und ergänzt: "Fachkompetenz haben wir keine, wir machen Learning by Doing."

Erfahrungen sammelt das Tize-Team schon seit mehreren Jahren. 2013 lancierten sie das Webradio "DieFreezer". "Tize.ch ist der Relaunch von 'DieFreezer'", erklärt Feigenwinter. Letzten Monat wurde der neue Name und das überarbeitete Konzept eingeführt.

Live-Sendungen und eine Smartphone-App

Die Ziele der Jungjournalisten sind ambitiös: "Wir möchten das Medium zu einer Lifestyle-Marke machen. Unsere Generation zu begleiten, das ist unser Ziel." Tize.ch kann pro Monat 1000-5000 Unique Visits vorweisen und finanziert sich durch Stiftungen, Crowdfunding, Bannerwerbung und Publireportagen.

Bereits sind Pläne für die weitere Entwicklung der Plattform vorhanden. In Zukunft sollen Live-TV-Sendungen produziert werden. Ausserdem entwicklt das junge Team eine eigene iPhone-App. (ruh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Michael Strausser, 07.09.2015 17:40 Uhr
    Finde ich ein spannendes Thema. Mich würde noch interessieren, was den Jugendlichen für ein Budget zur Verfügung steht!
  • Philip Häring, 08.09.2015 07:30 Uhr
    Junger Elan in der Medienwelt: Gefällt mir!
  • S. Strahler, 01.03.2016 14:00 Uhr
    Tolles Projekt, ein Portrait über den/die Gründer wäre interessant & vor allem ein Detail Artikel (Im Heft).

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar