01.05.2018

Südostschweiz / Bündner Tagblatt

Erstmals in neuem Layout erschienen

Die beiden Zeitungen von Somedia unterscheiden sich lediglich auf den ersten drei Seiten. Die «Südostschweiz» verabschiedet sich im Layout von den markanten Kacheln.

Die beiden deutschsprachigen Bündner Tageszeitungen «Südostschweiz» und «Bündner Tagblatt» sind am Dienstag erstmals mehrheitlich mit dem gleichen Inhalt und der gleichen Seitenabfolge erschienen. Das Medienhaus Somedia in Chur hatte diese Angleichung im Frühjahr angekündigt (persoenlich.com berichtete).

Bildschirmfoto 2018-05-01 um 13.07.52

Die Zeitungen unterschieden sich lediglich auf den ersten drei Seiten, welche die «Südostschweiz» und das «Bündner Tagblatt» individuell gestalten. Abschied nahm die «Südostschweiz» von den markanten Kacheln im Layout. Ein traditionelles Zeitungserscheinungsbild prägt die neue Frontseite. Wieder hervorgeholt und prominent platziert ist im Fall der «Südostschweiz» der frühere Name «Bündner Zeitung» auf der Frontseite. Bei der Glarner Ausgabe erlebt der Titel «Glarner Nachrichten» ein Revival.

Verleger Hanspeter Lebrument sagte im Interview im eigenen Blatt: «Ich habe das Gefühl, dass wir derzeit Abschied nehmen von der Globalisierung und wieder in die Lokalisierung gehen.» Deshalb würden die alten Titel wieder gezeigt und die «Südostschweiz» als Dachmarke geführt. (sda/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang
persönlich Exemplar