26.10.2000

Fotografieren mit Selbstironie

Vereinigung fotografischer Gestalter verleiht den fünften Nachwuchsförderpreis.

Der Wettbewerb um den 5. vfg.-Nachwuchsförderpreis hat junge Fotografen und Fotografinnen zu Arbeiten von überraschender Qualität inspiriert. Aus über achzig Einsendungen hat eine aus Fotofachleuten bestehende Jury zwölf ausgewählt, die vom 4. bis 25. November im Nikon Image House in Küsnacht ausgestellt werden. Die vier besten Serien werden prämiert.

Ein Wettbewerb mit einem freien Thema gibt nicht nur Aufschluss über die Beherrschung des technischen Handwerks und das kreative Potenzial bei der Umsetzung vorgegebener Themen, sondern auch darüber, was junge Fotografinnen und Fotografen überhaupt thematisch beschäftigt. In der vfg.-Auswahlschau, in der auffallend viele Absolventinnen der Fotoschule Vevey vertreten sind, sind Selbstbildnisse stark vertreten. Wobei die Fotografinnen nicht einfach traditionelle Selbstporträts gestaltet haben, die der Repräsentation und der Darstellung einer feststehenden Identität dienen. Sie scheinen sich vielmehr immer wieder selbst zu fragen: "Wer könnte ich noch sein?" Mit Rollenspielen und Inszenierungen machen sie sich auf die Suche nach ihrer eigenen Vielfältigkeit.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240417
persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probeabo bestellen.