07.03.2019

CH Media

Kommunikationschefin Monica Stephani geht

Wenige Monate nach dem Start muss CH Media den Posten der Kommunikationsleitung neu besetzen. Monica Stephani verlässt das Unternehmen und «will sich beruflich verändern».
CH Media: Kommunikationschefin Monica Stephani geht
Gibt den Posten «auf eigenen Wunsch» ab: Monica Stephani, Leiterin Unternehmenskommunikation CH Media. (Bild: zVg.)

Monica Stephani, Leiterin Unternehmenskommunikation CH Media, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch, wie CH Media in einer Mitteilung schreibt. Nach 10 Jahren im Unternehmen, seit 2015 als Leiterin der Unternehmenskommunikation, wolle sie sich beruflich verändern. Für weitere Fragen steht Stephani nicht zur Verfügung, wie es bei der Medienstelle auf Anfrage heisst.

Stephani hat die Leitung der Unternehmenskommunikation der AZ Medien im September 2015 übernommen. Während drei Jahren verantwortete sie die Kommunikationsbelange der AZ Medien. Seit Oktober 2018 zeichnet sie für die Unternehmenskommunikation von CH Media, dem Joint Venture zwischen den AZ Medien und der NZZ-Mediengruppe verantwortlich.

Als Leiterin der Unternehmenskommunikation begleitet sie einen der grössten Zusammenschlüsse der Medienbranche der letzten Jahre und verantwortet die strategische wie auch operative Kommunikation sowie den neuen Markenauftritt von CH Media. Seit dem operativen Start im Oktober 2018 begleitet sie zudem das Unternehmen mit 2200 Mitarbeitenden an über 20 Standorten im Change Prozess. Das genaue Austrittsdatum von Stephani steht laut CH Media noch nicht fest.

«Monica Stephani hat mit ihrem grossen Engagement und ihrem Einsatz für die Sache die Unternehmenskommunikation der AZ Medien massgeblich weiterentwickelt. In der äusserst anspruchsvollen Phase der Entstehung des Joint Ventures CH Media, seit Anfang 2018, hat sie die Unternehmenskommunikation für AZ Medien sowie das Joint Venture CH Media verantwortet und als Mitglied des Gründungsteams gestaltet», lässt sich Axel Wüstmann, CEO CH Media, zitieren. Sie verlasse CH Media auf eigenen Wunsch. Er bedaure diesen Entscheid sehr. Für die Zukunft wünsche man ihr alles Gute. Die Suche nach einer Nachfolge will CH Media umgehend anstossen.  (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190920

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.