29.01.2001

Kulturlose Weltwoche

Nach der Entlassung von Wolfram Knorr hat nun Thomas Wördehoff seine Kündigung eingereicht.

Exodus beim Kultur-Ressort der Weltwoche: Nachdem letzte Woche bekannt geworden war, dass das Blatt seinen Kulturredaktor und Filmkritiker Wolfram Knorr entlässt, weil dieser einen Artikel zuerst im österreichischen Magazin Profil und erst dann in der Weltwoche veröffentlichte ("persoenlich.com" berichtete), hat nun Thomas Wördehoff (Bild) gekündigt. "Ich werde unruhig, wenn die besten und professionellsten Leute vom Chefredaktor auf diese Art und Weise an die Luft gesetzt werden", zitiert die SonntagsZeitung den Kultur-Redaktor und Musikjournalisten. Wolfram Knorr hatte seit über 20 Jahren für die Weltwoche geschrieben.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.