18.05.2020

Radio 1

Mehr als 100 Stunden Talk-Radio gesendet

«Das ist echter Service public, den wir als einziges Privatradio der Schweiz in dieser Form wahrnehmen», so Roger Schawinski.

Seit dem Beginn des Lockdown talkt Roger Schawinski täglich während zwei Stunden gemeinsam mit Marc Jäggi auf seinem Radio 1 mit Hörerinnen und Hörern über Corona. «Talk Radio kannte man bislang in den USA und Grossbritannien. Wir haben dieses Format in die Schweiz geholt, um dem Publikum in diesen schwierigen Zeiten eine öffentliche Plattform zu bieten. Das Bedürfnis ist riesig», lässt sich Schawinski in einer Mitteilung vom Montag zitieren.

Mittlerweile seien bereits über 100 Stunden Talk über den Sender gegangen. Neben den unterschiedlichsten Gedanken und Schicksalen aus der Hörerschaft, kommen Expertinnen und Experten zu Wort. Zum Beispiel der Epidemiologie-Professor Marcel Salathé oder Professor Martin Vetterli von der ETH Lausanne, aber auch Nationalräte, Ständeräte, Unternehmer, Gastronomen und Journalisten aus anderen betroffenen Ländern.

«Mich berühren vor allem die Geschichten und Schicksale unserer Hörerinnen und Hörer», schreibt Roger Schawinski weiter. «Etwa, wenn uns eine völlig verzweifelte Frau erzählt, wie ihr Bruder wegen Corona seit Wochen im Koma liege und in einer späteren Sendung, dass er daraus erwacht sei. Oder wenn ein Mann direkt aus seiner Spitalquarantäne in Rimini anruft». Es seien genau diese Geschichten, die es zu erzählen gelte, um die Bevölkerung für die Realität dieses Virus zu sensibilisieren. «Das ist echter Service public, die wir als einziges, bisher allein privat finanziertes Radio der Schweiz in dieser Form wahrnehmen», meint Medienunternehmer Schawinski weiter. Er kann sich durchaus vorstellen, Talk-Radio auch nach der Krise weiterzuführen. Dass dies ein Bedürfnis ist zeigt sich auch in der Hördauer. Während des Lockdowns blieben die Hörerinnen und Hörer im Durchschnitt weit über eine Stunde am Sender. Die Sendungen sind auch als Podcast erhältlich. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200601

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.