03.10.2013

Tink.ch

Mit 21-jährigem Chefredaktor

Michael Scheurer an der Spitze des Onlinemagazins für Jugendliche.

Matthias Strasser, der während anderthalb Jahren die Deutschschweizer Redaktion von Tink.ch geleitet hat, übergibt sein Amt an den Berner Michael Scheurer. Der 21-jährige Geografie- und Informatikstudent leitet ab 1.Oktober die Redaktion von Tink.ch, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Er trägt nun die Verantwortung über die täglich erscheinenden Online-Publikationen und das vierteljährliche Printmagazin.


Der 21-jährige Michael Scheurer.

Scheurer, der bereits seit Frühling 2013 an Strassers Seite als stellvertretender Chefredaktor war, hat ein klares Ziel vor Augen: Er wolle die Lokalredaktionen stärken und damit die regionale und vielfältige Berichterstattung von Tink.ch weiterentwickeln. Zudem sei es ihm ein Anliegen, jungen Menschen den Einstieg in den professionellen Journalismus weiterhin erfolgreich zu ermöglichen, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Auch Strasser, der als Chefredaktor amtete, gelang durch Tink.ch dieser Einstieg: ihm seien durch seine Tätigkeit diverse Türen geöffnet worden. 

Tink.ch ist ein Onlinemagazin von Jugendlichen in der Schweiz und bietet eine Plattform für Nachwuchsjournalisten. Als Ausbildungsmedium unterstützt Tink.ch medieninteressierte junge Menschen beim Einstieg in die Medienbranche. In elf Lokalredaktionen betreut das zweisprachige Magazin die über 400 jungen Reporter. Die tägliche Online-Publikation und das vierteljährliche Printmagazin seien das Produkt von Kreativität und Motivation, erklärt Tink.ch Bis heute haben schon einige Tink.ch-Mitarbeitende den Einstieg in den professionellen Journalismus erfolgreich geschafft und arbeiten nun beispielsweise beim Schweizer Fernsehen oder grossen Tageszeitungen. (pd)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191117

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.