25.03.2023

Republik

Onlinemagazin verliert den gesamten Verwaltungsrat

Nach Roger de Weck haben auch Sylvie Reinhard und Alfonso von Wunschheim ihren Rücktritt angekündigt. Man wolle grundsätzlich über die Bücher gehen und sehe diese Zäsur als Chance zur Gesamterneuerung, heisst es.
Republik: Onlinemagazin verliert den gesamten Verwaltungsrat
Das Republik-Team im Rothaus in Zürich. (Bild: Anne Gabriel-Jürgens)

Nach dem Rücktritt des Verwaltungsratspräsidenten des Onlinemagazins Republik werden auch die verbliebenen Verwaltungsräte ihre Mandate niederlegen. Präsident Roger de Weck trat wegen unterschiedlicher Auffassungen zurück. Nun werden ihm auch Sylvie Reinhard und Alfonso von Wunschheim folgen.

Dies teilte die Republik am Freitagabend auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mit. Sie bestätigte damit einen entsprechenden Bericht von CH Media.

Sobald eine geeignete Nachfolge gefunden ist, werden von Wunschheim und Reinhard demnach zurücktreten. Als Grund gab die Republik an, nach de Wecks Rücktritt grundsätzlich über die Bücher gehen zu wollen. Der Verwaltungsrat und der Vorstand sehe diese Zäsur als Chance zur Gesamterneuerung. Auch die Chefredaktion des Magazins ist derzeit vakant.

Roger de Weck war erst im vergangenen November gewählt worden. Nun hat er sein Mandat als Mitglied des Verwaltungsrats der Republik und des Vorstands der Genossenschaft per 10. März niedergelegt. Grund für den Rücktritt waren «unterschiedliche Auffassungen im Verwaltungsrat über die Strategie, den Stellenwert der Publizistik, die Bewältigung der anspruchsvollen Lage und die Rolle des Verwaltungsrats», wie die Republik in einem Newsletter vom Donnerstag bekanntgegeben hatte (persoenlich.com berichtete). (sda/wid)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Victor Brunner
28.03.2023 09:46 Uhr
Die REPUBLIK mutiert zu einem Dörfli das Mühe hat die politischen Ämter zu besetzen! Nächster Schritt Fusion? Mit der WOZ, Tsüri, barrikad.info, Magazin, das Lamm?
Martin Mäder
27.03.2023 17:52 Uhr
Einige ökonomische Grundregeln haben Stringenz und Konsequenz wie physikalische Gesetze. Diese gelten auch für jene, die nicht daran glauben.
Arno Stucker
27.03.2023 09:48 Uhr
Oje.... nach der CS nun noch die Republik.... wo bleibt da die MedMa (Medienmarkt-Aufsicht)??
Rudolf Penzinger
25.03.2023 14:20 Uhr
Die "Rolle des Verwaltungsrats" sollte eigentlich klar sein, bevor sie einer übernimmt.
Robert Weingart
25.03.2023 12:21 Uhr
Was ist da los???
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren