11.07.2019

Radio SRF

Samuel Burri wird Afrikakorrespondent

Ab August wird er sich die Stelle mit Anna Lemmenmeier teilen. Burri lebt bereits seit 2017 in Nairobi.
Radio SRF: Samuel Burri wird Afrikakorrespondent
Ab August Afrikakorrespondent von Radio SRF: Samuel Burri. (Bild: SRF/Michael Stahl)

Ab August 2019 teilt sich Anna Lemmenmeier neu mit Samuel Burri die Korrespondentenstelle von Radio SRF in Afrika. Beide werden künftig zu je 50 Prozent über das politische, wirtschaftliche und kulturelle Geschehen auf dem Kontinent berichten, wie SRF schreibt.

Burri studierte an der Universität Bern Geschichte und Informatik und hat sein Studium als Historiker abgeschlossen. Danach war er als Redaktor bei Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News tätig. In den Jahren 2011 und 2012 arbeitete er als freier Journalist in Ghana und Westafrika. Später war er Inlandredaktor und Produzent für das «Echo der Zeit» von Radio SRF.

Seit Ende 2017 lebt Samuel Burri in Nairobi. Als freier Mitarbeiter hat er in dieser Zeit regelmässig für die «Neue Zürcher Zeitung» und das Schweizer Fernsehen aus Ostafrika berichtet – zuletzt von den Massenprotesten im Sudan. Ab August 2019 teilt er sich die Korrespondentenstelle von Radio SRF in Afrika mit der bisherigen Korrespondentin Anna Lemmenmeier zu gleichen Teilen. (pd/cbe)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190717

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.