24.06.2021

SRF

Simona Caminada berichtet aus Italien

Die 34-Jährige übernimmt die Korrespondenten-Stelle von Philipp Zahn, der nach Zürich wechseln wird.
SRF: Simona Caminada berichtet aus Italien
Will das vielschichtige Italien in allen seinen Facetten abbilden: Simona Caminada. (Bild: SRF)

Simona Caminada hat einen Bachelor of Arts der Universität Zürich in den Fächern Publizistik- und Kommunikations- sowie Filmwissenschaften. Anschliessend absolvierte sie ein Studium an der Universität Hamburg und am Medienausbildungszentrum MAZ in Luzern mit dem Abschluss Master of Arts in Journalism.

Ihre ersten journalistischen Erfahrungen sammelte Simona Caminada bei der romanischen Tageszeitung «La Quotidiana». Es folgte ein Stage bei Radiotelevisiun Svizra Rumantscha (RTR), in dessen Rahmen sie ins TV-Handwerk eingeführt wurde. Den Einstand bei SRF gab die 34-Jährige Ende 2009 im Rahmen von Praktika bei Media Relations und auf der Redaktion der «Tagesschau».

Ab Mitte 2011 durchlief Caminada bei Radio SRF verschiedene Stationen. Zuerst arbeitete sie als Redaktorin beim Regionaljournal Zürich Schaffhausen. Später wechselte sie als Reporterin zu Radio SRF 3. Ab Oktober 2014 prägte Caminada beim gleichen Sender zusätzlich auch das Hintergrundmagazin «Input» als Moderatorin und Redaktorin mit.

Auf Anfang 2016 erfolgte der Wechsel innerhalb von SRF vom Radio zum Fernsehen, wo sie nach einer Einarbeitungszeit seit dem Sommer 2016 als TV-Korrespondentin für den Kanton Graubünden sowie aushilfsweise für den Kanton Tessin tätig ist.

Nun übernimmt Caminada laut einer Mitteilung von SRF im Sommer 2022 die TV-Korrespondentenstelle in Rom. Sie folgt auf Philipp Zahn, der seit 2013 für SRF aus Italien berichtet, und dann in die Redaktion nach Zürich wechseln wird. (pd/eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220125

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.