09.09.2021

Büro GDL

SRF-3-Moderatoren gründen gemeinsames Atelier

Tom Gisler, Dominic Dillier und Stephan Lütolf arbeiten zusammen im Büro GDL. Die beiden SRF-3-Hosts und ihr ehemaliger Kollege wollen ihre Erfahrung im Journalismus und die Expertise im Bereich Popkultur bündeln und sich gegenseitig inspirieren.
von Michèle Widmer

«Drei Männer im mittleren Alter machen gemeinsame Sache», heisst es auf der Website. Die Männer sind die Radiomoderatoren Tom Gisler und Dominic Dillier sowie der ehemalige SRF-3-Programmleiter Stephan Lütolf. Die gemeinsame Sache ist das Büro GDL – ein Atelier an der Hügelstrasse im Zürcher Enge-Quartier.

Hier wollen die drei ihre «langjährigen Erfahrungen im Journalismus und die Expertise im Bereich Popkultur an einem Ort bündeln und sich gegenseitig inspirieren», sagt Dominic Dillier gegenüber persoenlich.com.

DSC_7977(1)


Er arbeitet rund 45 Prozent als Gastgeber der Talksendung «Focus», als Moderator und Redaktor für den «Rock Special» sowie als Sprecher für verschiedene Fernsehformate bei SRF.
Überdies präsentiert er die Bühnenshow / den Podcast «Soundtrack Of My Life», leitet Diskussionsrunden, gibt Coachings und arbeitet als Sprecher.

«Kompetente Blicke von aussen»

Zuerst im Atelier eingezogen ist Stephan Lütolf, nachdem er vor zwei Jahren als langjähriger Produzent und zuletzt als Mitglied der Programmleitung gekündigt hatte. «Es gibt zwei grosse Vorteile, dass Dominic und Tom unter dem gleichen Dach arbeiten. Zum einen ist es ein Glück, mit guten Freunden den Arbeitsplatz zu teilen und teilzuhaben an ihren beruflichen Projekten. Zum anderen ist es auch wichtig für den Austausch auf beruflicher Ebene, kompetente Blicke von aussen auf meine Arbeiten zu erhalten», sagt er dazu.

Im Bereich Cartoon und Illustration arbeitet Lütolf regelmässig für SRF 3, den SRF-Newsletter, die VBZ und den Zoo Zürich. Daneben hat er im Auftrag von SRF die beiden Podcast-Serien «Trüffelschweine» sowie «Rückspiegel» produziert. Zudem wird bald eine Geschichte der Obdachlosigkeit und Wohnintegration in der Stadt Zürich publiziert, die er als Historiker im Auftrag des Sozialdepartements der Stadt Zürich mitverfasst hat.

Atelierplatz statt Homeoffice

Als letzter hat Tom Gisler seinen Platz im Büro GDL bezogen. Er arbeitet aktuell zwischen 50 und 60 Prozent bei SRF 3 – und zwar für die Radiosendung am Freitagnachmittag inkl. Radio- und Webformat «Gizzle Shizzle», die Talksendung «Focus» und den Fussball-Podcast «Sykora Gisler». «Wir standen mitten in der Homeoffice-Phase der Pandemie – und die Vorstellung, statt zu Hause zu arbeiten, mit Freunden ein Büro zu teilen, war zu verlockend», sagt Gisler zu seinem neuen Atelierplatz.

Die drei haben das Ziel, künftig vermehrt gemeinsame Projekte zu stemmen. «Wir sind offen für Kooperationen, bei denen wir unsere Erfahrungen im Medienbetrieb, unser Flair für Sprache und unser grosses Netzwerk einbringen können», sagt Lütolf. Zudem wollen die drei «würdig altern in dieser tollen Arbeitsumgebung», wie sie sagen.



Newsletter wird abonniert...

Newsletter abonnieren

Wollen Sie Artikel wie diesen in Ihrer Mailbox? Erhalten Sie frühmorgens die relevantesten Branchennews in kompakter Form.

Kommentar wird gesendet...

Kommentare

  • Andi Neukomm, 09.09.2021 08:35 Uhr
    Hauptsache der Grill steht schon bereit!
Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211028

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.