19.05.2020

Ringier Axel Springer Schweiz

Stellenabbau und Reorganisation bei L'Illustré

Das Westschweizer Magazin baut acht Stellen ab, vier Mitarbeitende erhalten die Kündigung. Künftig setzt die Redaktion auf ein Kernteam und vermehrt Freelancer.

Die Westschweizer Zeitschrift L'Illustré vollzieht eine Reorganisation und verkleinert die Redaktion. Die Restrukturierung umfasst einen Abbau von acht Stellen und setzt sich zusammen aus vier Entlassungen sowie vier Frühpensionierungen, heisst es in der Mitteilung dazu. Für die entlassenen Mitarbeitenden kommen flankierende Massnahmen zum Einsatz, die über die gesetzlichen Vorgaben hinausgehen.

Grund für die nötig gewordene Verschlankung der Strukturen sind drastisch gesunkene Werbeeinnahmen während der letzten Jahre. Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise hätten die Lage zusätzlich verschärft.

«Wir müssen den Titel für die Zukunft auf ein neues Fundament stellen, denn die Werbeumsätze haben sich in den letzten sechs Jahren mehr als halbiert», wird Alexander Theobald, CEO Ringier Axel Springer Schweiz, zitiert.

Michel Jeanneret, Chefredaktor L’illustré: «Ich bedauere zutiefst, dass wir uns von einer Reihe geschätzter Kolleginnen und Kollegen trennen müssen. Eine solche Entscheidung ist besonders schmerzhaft. Uns ist aber auch bewusst, dass dieser Schritt für das Fortbestehen von L’illustré unumgänglich ist.»

Künftig wird eine 23-köpfige Redaktion den publizistischen Kern von L’illustré bilden. Dazu kommt ein Pool an freien Mitarbeitenden, die zielgerichtet und nach Bedarf eingesetzt werden.

Am 1. April hat L’illustré mit «Mes Droits» eine neue digitale Plattform lanciert, die den Abonnentinnen und Abonnenten eine juristische Beratung bietet. Das Magazin plant zudem einen weiteren Ausbau seines digitalen Angebots, eine komplette Erneuerung des Leser-Clubs und eine besondere Aktion für das 100-jährige Jubiläum im kommenden Jahr. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200601

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.