09.10.2019

Wahlen 2019

Textroboter Lena hat Sprachen gepaukt

Die Nachrichtenagentur Keystone-SDA vermeldet Gemeinderesultate erstmals in allen vier Landessprachen. Das Angebot wird auf Italienisch und Rätoromanisch ausgeweitet.
Wahlen 2019: Textroboter Lena hat Sprachen gepaukt
Eine Redaktorin der Nachrichtenagentur Keystone-SDA bei der Arbeit in den Redaktionrsräumlichkeiten am Hauptsitz in Bern-Wankdorf. (Bild: Keystone/Gaetan Bally)

Erstmals produziert die nationale Nachrichtenagentur Keystone-SDA für die kommenden Nationalratswahlen Kurzmeldungen zu den Resultaten in sämtlichen Schweizer Gemeinden – und dies dank einer Kooperation mit der SRG in allen vier Landessprachen. Die Meldungen werden in einer publikationsfertigen Form zur Verfügung gestellt, so dass Kunden sie auf ihren Online-Angeboten integrieren können, wie es in einer Mitteilung heisst.

Seit der Eidgenössischen Abstimmung vom November 2018 publiziert Keystone-SDA mit dem Textroboter Lena regelmässig sogenannten Automated Content in den Sprachen Deutsch und Französisch (persoenlich.com berichtete). Dank der Zusammenarbeit mit der SRG werde das Angebot für die Nationalratswahlen 2019 nun auf Italienisch und Rätoromanisch ausgeweitet. «Die SRG hat sich an der Lancierung des Textroboters Lena für die italienische und rätoromanische Sprachversion finanziell beteiligt. So erhalten auch kleinere Sprachregionen eine gleichwertige Abdeckung mit Kurzmeldungen zu den Resultaten an Wahl- und Abstimmungssonntagen», so Keystone-SDA-COO Jann Jenatsch auf Anfrage von persoenlich.com. Für die italienische Adaption war die italienischsprachige Keystone-SDA-Redaktion besorgt, die rätoromanische Version kam durch die Organisation Lia Rumantscha zustande.

«Als nationale Nachrichtenagentur sind wir in allen Regionen der Schweiz präsent. Diese Omnipräsenz verpflichtet. Deshalb freut es uns, den Resultatservice am Wahlsonntag auf Gemeindeebene in allen vier Landessprachen bieten zu können. Damit wollen wir zur Förderung des Austauschs zwischen den Sprachregionen beitragen», wird Jenatsch in der Mitteilung zitiert.

Gilles Marchand, Generaldirektor der SRG SSR, freut sich über diese Ankündigung: «Die SRG ist bestrebt, alle ihre Zielgruppen in der Schweiz zu erreichen, unabhängig von ihrer Sprache und ihrer Herkunftsregion. Der Einsatz von Technologie durch Keystone-SDA zur Bereitstellung kurzer, einordnender Meldungen in den vier Landessprachen ist wichtig und verbindend. Dies stärkt den Schweizer Medienplatz.»

Interaktive Karten

Am Wahlsonntag werde Lena nahezu in Echtzeit kurze Texte zu den Gemeinderesultaten generieren. Der Roboter zieht dazu Daten heran, die das Bundesamt für Statistik (BFS) veröffentlicht. Grundlage für die Meldungen sind Textvorlagen, welche von Journalisten verfasst werden, wie es heisst.

Die Lena-Texte würden attraktiv in interaktiven Karten des Anbieters Datawrapper.de dargestellt. Keystone-SDA-Kunden erhalten am Wahlsonntag einen Embed-Code, mit dem sie die Karte und damit die Texte auf ihren Websites integrieren und ihren Usern einen zusätzlichen Service bieten können. Überdies würden sich die Karten für die Redaktionen auch als Rechercheinstrument eignen, um den Wahlausgang regional oder sogar lokal besser zu überblicken. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191016

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.