26.09.2019

Ringier

Thomas Spiegel leitet künftig Blick-Gruppe

Der 36-jährige CEO von Dentsu Schweiz wird neues Mitglied im Group Executive Board von Ringier. Alexander Theobald wird CEO von Ringier Axel Springer Schweiz. Er folgt auf Ralph Büchi.
Ringier: Thomas Spiegel leitet künftig Blick-Gruppe
Wird neues Mitglied im Group Executive Board von Ringier: Thomas Spiegel. (Bilder: zVg.)

Thomas Spiegel zieht in das Group Executive Board ein und wird zuständig für Global Media sowie gleichzeitig Geschäftsführer der Blick-Gruppe. Alexander Theobald übernimmt die CEO-Funktion bei Ringier Axel Springer Schweiz von Ralph Büchi. Dieser wird das Unternehmen wie geplant verlassen und sich auf sein Amt als Aufsichtsratsvorsitzender von Axel Springer in Berlin konzentrieren (persoenlich.com berichtete).

alexander_theobald_2

Theobald, der neben seiner Tätigkeit als COO Ringier Schweiz bisher auch die Geschäftsführung der Blick-Gruppe innehatte, übernimmt von Büchi per 1. April 2020. Der 55-Jährige berichtet weiterhin an Ringier-CEO Marc Walder und in seiner Funktion als CEO an den Verwaltungsrat von Ringier Axel Springer Schweiz. Büchi werde «im besten gegenseitigen Einvernehmen» und mit Ablauf seines Vertrags zum 31. Mai 2020 Ringier verlassen. In der Übergangszeit wird der 62-Jährige weiter ausgewählte Projekte betreuen, wie es weiter heisst.

ralph_buechi_mg_4535_farbe

«Ralph Büchi hat exzellente Arbeit für das Haus Ringier geleistet», lässt sich Walder in der Mitteilung zitieren. «Dank seiner immensen Erfahrung als international anerkannter Medienmanager hat er unsere journalistischen Aktivitäten in der Schweiz, Osteuropa, Asien und Afrika erfolgreich weiterentwickelt.»

Digital-Experte Thomas Spiegel neu im Team

Im Zuge des weiteren Ausbaus der digitalen Medien-Aktivitäten nimmt Spiegel ab 1. Februar 2020 Einsitz in das Group Executive Board von Ringier. Sein Verantwortungsbereich umfasse alle journalistischen Produkte der Ringier-Gruppe.

Spiegel kommt von Dentsu Aegis Network, wo er seit 2015 als CEO Schweiz fungiert. Mitte September wurde bekannt, dass der 36-Jährige das Unternehmen nach mehr als sieben Jahren auf eigenen Wunsch verlasse, «um sich einer neuen Herausforderung im Schweizer Markt zu stellen» (persoenlich.com berichtete).

Die Schweizer Präsenz des Dentsu-Netzwerks sei in dieser Zeit durch starkes organisches Wachstum und strategische Akquisitionen auf rund 800 Mitarbeitende angewachsen und habe eine Vielzahl namhafter Kunden gewonnen. Zuvor war Spiegel bereits mehrere Jahre in leitenden Positionen für das globale Agenturnetzwerk tätig und baute in dieser Zeit eine weitere erfolgreiche Agenturpräsenz in Österreich auf, heisst es. Vor seinem Wechsel zu Dentsu, betreute er bei Google im Account Management einige der weltweit grössten Kunden.

«Mit Thomas Spiegel gewinnen wir einen ausgewiesenen Experten für digital fokussierte Medienstrategien, Vermarktung und Transformation», so Walder. «Mit seinem breiten Know-how und seinem grossen Netzwerk wird Spiegel uns dabei unterstützen, die journalistischen Aktivitäten der Ringier AG strategisch weiter zu entwickeln. Parallel dazu übernimmt er die operative Verantwortung der Blick-Gruppe.»

Das Group Executive Board von Ringier AG wird sich ab dem 1. Februar 2020 wie folgt aufstellen: Marc Walder (CEO), Annabella Bassler (CFO), Robin Lingg (International Marketplaces), Thomas Spiegel (Global Media und Blick-Gruppe) und Alexander Theobald (COO Schweiz und CEO Ringier Axel Springer Schweiz). (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210929

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.