25.10.2021

+++Jetzt live+++

Verfolgen Sie die Jahrbuch-Konferenz live

Die Universität Zürich präsentiert das Jahrbuch Qualität der Medien 2021. Wie steht es um den Journalismus in der Schweiz? Verfolgen Sie jetzt den Livestream.

Mit der Corona-Pandemie haben absichtlich verbreitete Falschnachrichten neuen Auftrieb erhalten. Welche Kanäle und Quellen sieht die Bevölkerung in der Schweiz als Haupttreiber für die Verbreitung von Falschnachrichten? Und wie gehen die Menschen mit Fake News um?

Neben dem Schwerpunkt zur Desinformation untersucht das Jahrbuch, wie sich die Qualität der Medienberichterstattung zur Corona-Pandemie entwickelt hat und wie es um die Vielfalt in der Schweizer Medienberichterstattung steht. Zudem liefert es aktuelle Kennzahlen zur Nutzung und Finanzierung der Medien sowie zur Entwicklung des Schweizer Mediensystems generell.

Darüber informieren Forschende des Forschungszentrums Öffentlichkeit und Gesellschaft Fög der Universität Zürich in diesen Minuten an einer Medienkonferenz, die virtuell übertragen werden wird:

Auf dem Podium diskutieren Ingrid Brodnig (österreichische Journalistin und Autorin), Mark Eisenegger (Direktor des Fög), Edda Humprecht (Kommunikationswissenschaftlerin am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung/UZH) und Yannick Wiget (Leiter Faktencheck Tagesanzeiger). Moderation: Nicoletta Cimmino. (red)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211207

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.