28.08.2022

Debatte

Weshalb SRF keine «Winnetou»-Filme zeigt

Um den Film- und Buchklassiker mit «Winnetou» ist eine Rassismus-Debatte entbrannt. Nun wird klar: Wie ARD hat auch SRF die Filme des Indianerhelden nicht lizenziert – die «Winnetou»-Filme würden bei SRF allerdings «unabhängig von der aktuellen Debatte» nicht ausgestrahlt.
Debatte: Weshalb SRF keine «Winnetou»-Filme zeigt
Bei SRF waren die «Winnetou»-Filme letztmals über Ostern 2018 im Programm. (Bild: Keystone/EPA/DPA/STR)

Die Debatte um kulturelle Aneignung geht in eine nächste Runde: Kürzlich wurden zwei Konzerte – in Bern und Zürich – abgebrochen respektive abgesagt, weil weisse Musiker Dreadlocks trugen und Reggae-Musik spielten (in Bern), was als «kulturelle Aneignung» taxiert wurde. Nun ist in Deutschland eine Rassismus-Debatte um den Filmklassiker des Indianerhelden «Winnetou» entbrannt. Der Ravensburger Verlag hatte zuvor das Buch des bekannten Autoren Karl May zum neuen «Winnetou»-Film «Der junge Häuptling Winnetou» aus dem Sortiment genommen und damit auf Rassismusvorwürfe linker Aktivisten reagiert.

Nun zog auch die ARD Konsequenzen: Der deutsche Sender wird keine «Winnetou»-Filme mehr spielen, wie ein Sprecher gegenüber der Zeitung Bild sagte (persoenlich.com berichtete). ARD liess bereits 2020 die entsprechenden Lizenzen auslaufen. Auch für die Zukunft sei nicht geplant, Lizenzkäufe für «Winnetou»-Filme zu tätigen.

Bei SRF sieht es gemäss einem Blick-Artikel so aus: «SRF hat Winnetou nicht lizenziert und hat es derzeit auch nicht vor. Das heisst, eine Ausstrahlung auf den SRF-Kanälen ist nicht geplant», wie es in einer Stellungnahme heisst. Ob SRF damit tatsächlich auf die «Winnetou»-Debatte um politische Korrektheit reagiert, blieb im Blick-Bericht jedoch offen.

SRF: Kein Zusammenhang mit Debatte

Wie es bei SRF auf Anfrage von persoenlich.com heisst, werden die «Winnetou»-Filme bei SRF «unabhängig von der aktuellen Debatte» nicht ausgestrahlt: «Die Filme waren letztmals über Ostern 2018 im Programm. Seither haben wir die Reihe nicht lizenziert und es gibt auch keine entsprechenden Pläne für eine erneute Ausstrahlung», wie Sprecherin Andrea Wenger sagt.

Hierzulande gibt es derweil im Buchhandel Bestrebungen, diesen Entwicklungen entgegenzuwirken: buch-schweiz.ch, der Onlineshop der Ostschweizer Medien AG, will laut einem Hinweis auf dem zur AG gehörenden Onlineportal dieostschweiz.ch mit jeder Bestellung der Bücher von Karl May «ein Zeichen gegen Selbstzensur und ausufernden Aktivismus im Namen des Zeitgeists» setzen. Den Auftakt der Aktion zugunsten des Werks von Karl May soll der Sammelband «Winnetou» mit drei Büchern «zum Tiefpreis» machen. Weitere Titel sollen folgen. (tim)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221007

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.