29.06.2020

Ringier

Zusätzliche Aufgaben für Ladina Heimgartner

Künftig sind ihr Adrian Dudle, Susanne Jud und Johanna Walser ebenfalls direkt unterstellt. Ebenso Chantal Imfeld-Matyassy.
Ringier: Zusätzliche Aufgaben für Ladina Heimgartner
Ladina Heimgartner verantwortet bei Ringier den Bereich Corporate Services. (Bild: Ringier)

Ringier verändert die interne Zusammenarbeit: Ladina Heimgartners Bereich umfasst neben Corporate Communications, dem Office des Group Executive Boards und Events neu auch die Stabsstellen Legal, HR und Data Protection, wie die Firma in einer Mitteilung schreibt.

Als Direct Reports berichten Chief Legal Officer Adrian Dudle, Head of Human Resources a.i. Susanne Jud und Head of Public Relations Johanna Walser ab 1. Juli 2020 an Heimgartner. Chantal Imfeld-Matyassy wird ebenfalls ein Direct Report von Heimgartner. «In ihrer Funktion als Datenschutzbeauftragte von Ringier bleibt sie - wie vom Gesetz gefordert – unabhängig», heisst es in der Mitteilung.

Dadurch können «Expertise und Dienstleistungen früh, einfach und gezielt aufeinander abgestimmt werden», begründet Ringier. Zudem werde man «diverser und kreativer im Input, effizienter und qualitativer im Output.» 

Auf die Frage, ob damit ein Stellenabbau verbunden ist, heisst es bei Ringier: «Das ist keine Sparmassnahme. Im Vordergrund stehen die Dienstleistungs- und Expertisequalität. Dass die Abteilung, wie alle anderen, jedoch immer möglichst effizient aufgestellt werden sollte, steht ausser Frage.»

Ladina Heimgartner wechselte Ende letzten Jahres von der SRG zum Ringier-Konzern (persoenlich.com berichtete). (pd/eh)

 

 

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200810

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.