20.09.2022

ZT Medien

A&W Verlag rückwirkend übernommen

Die 19 Mitarbeitenden können bleiben. Der bisherige Inhaber Giuseppe Cucchiara bleibt Geschäftsführer.
ZT Medien: A&W Verlag rückwirkend übernommen
Die ZT Medien AG hat den A&W Verlag übernommen. (Bild: zVg)

Das Medien- und Kommunikationsunternehmen ZT Medien AG mit Sitz in Zofingen übernimmt rückwirkend per 1. September die A&W Verlag AG, Dietikon. Die beiden Unternehmen treten weiterhin unter den gewohnten Marken am Markt auf. Das Personal wird unverändert weiterbeschäftigt, wie es in einer Mitteilung heisst. Auch Giuseppe Cucchiara, bisheriger Inhaber A&W Verlag, bleibe als Geschäftsführer für das Unternehmen tätig. Cucchiara übernahm den Verlag im Mai 2021 (persoenlich.com berichtete).

Der Verwaltungsrat der ZT Medien AG und deren CEO Sabine Galindo zeigen sich laut Mitteliung überzeugt, dass sich mit der Übernahme des Verlagshauses die Kompetenzen und Angebote optimal ergänzen. «Das Medien- und Kommunikationshaus verfolgt mit dem Zukauf die geplante Wachstumsstrategie», lässt sich Sabine Galindo zitieren.

ZT Medien führt die Medienmarken Zofinger Tagblatt, Wiggertaler, Landanzeiger, Solothurner Woche, ZT Radio Inside sowie das ZT Foyer im Portfolio. Die ZT Medien AG beschäftigt rund 90 Mitarbeitende.

Der A&W Verlag verlegt die Produkte Auto&Wirtschaft, AW-Guide, Auto&Économie, Auto&Carrosserie, AboutFleet, FleetGuide, Transporter Guide, Auto Bild Schweiz, Electric Wow sowie Händlerradar und bietet zahlreiche Branchenevents unter den bekannten Marken an. Der Verlag ist vorwiegend im B2B-Bereich tätig. Die A&W Verlag AG beschäftigt 19 Mitarbeitende. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20221006

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.