16.06.2023

Adicto

Autismus-Stiftung Graubünden mit neuen Logo

Zum 25-Jahr-Jubiläum verhilft die St. Galler Agentur der Stiftung zu einem neuen Namen und Erscheinungsbild. Dieses geht in mehrfacher Hinsicht auf das Thema «Autismus-Spektrum-Störung» und die Arbeit der Stiftung ein.
Adicto: Autismus-Stiftung Graubünden mit neuen Logo
Adicto entwickelt und gestaltet das neue Erscheinungsbild für die Autismus-Stiftung Graubünden und schenkt der Stiftung einen guten Teil der Projektkosten. (Bilder: zVg)

Die initiale Namensgebung «Stiftung für wahrnehmungsbehinderte Menschen in Graubünden» erschien durch die Länge und die verwendeten Begrifflichkeiten nicht mehr zeitgemäss und wurde in einem intensiven Prozess zwischen Auftraggeber und Agentur neu definiert. Entstanden ist der klare und sachliche Name Autismus-Stiftung Graubünden, welchen die Stiftung zukünftig tragen wird, wie es in einer Mitteilung heisst.

«Die visuelle Umsetzung symbolisiert durch ihre isometrische Darstellung einerseits die Perspektive, die die Stiftung durch neuen Lebensraum für Betroffene und Angehörige schafft und andererseits stellt sie den Perspektivenwechsel dar, der im Umgang mit schwer beeinträchtigen Menschen notwendig ist», heisst es im Projektbeschrieb. Die vielfältigen und teilweise surreal oder geometrisch unmöglich wirkenden Ansichten würden verdeutlichen, dass eine Wahrnehmung, wie viele von uns sie kennen und als normal erscheine, für einen Menschen mit Autismus Spektrum Störung nicht garantiert sei.

Selbst für Adicto, als Spezialistin in Bezug auf Markenentwicklung, war dieser Auftrag laut Mitteilung in mehrfacher Hinsicht spannend und aufschlussreich. «Gerne haben wir zugunsten der grösstenteils spendenfinanzierten Stiftung einen guten Teil unserer Aufwände geschenkt», so die Agentur. (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20240303