13.05.2019

PR Suisse

Barbara Meier neu im Zentralvorstand

Die Vizepräsidentin der Berner PR-Gesellschaft wird künftig die Geschicke des Verbands mitgestalten.
PR Suisse: Barbara Meier neu im Zentralvorstand
Barbara Meier ist Partnerin der Agentur Klarkom. (Bild: Klarkom)

An der Generalversammlung von PR Suisse im Museum für Kommunikation in Bern, stimmten die Mitglieder allen Anträgen des Zentralvorstands ohne Gegenstimmen zu und erteilten Décharge für das Geschäftsjahr 2018. Dies schreibt der Schweizer Berufsverband der PR- und Kommunikationsprofis in einer Mitteilung.

Im Zentralvorstand des Verbands kommt es zu einem Wechsel. Cla Martin Caflisch, Präsident der Berner PR-Gesellschaft (BPRG) trat nach sechs Jahren aus dem Zentralvorstand zurück. Seine Nachfolge tritt Barbara Meier an, Vizepräsidentin der BPRG. Sie wird künftig als Delegierte der BPRG die Geschicke des Verbands mitgestalten, heisst es in der Mitteilung. Alle anderen Vorstandsmitglieder des Zentralvorstands stellten sich für ein weiteres Jahr zur Verfügung: Hertha Baumann, Delegierte SRRP, Simone Bianchi, Delegierter STRP, Brigitte Heinrich, Delegierte ZSPR, Suzanne Rouden, Präsidentin Prüfungskommission, Regula Ruetz, Präsidentin NPRG, Anita Schweizer, Präsidentin PROL, Christian Wick, Präsident ZPRG, Judith Lauber, Präsidentin PR Suisse.

Die Einführung des Personenzertifikats nach ISO Norm im Bereich der Kommunikation verleihe Arbeitnehmenden einen Expertenstatus in Strategie, Beratung und Führung und Arbeitgebenden sowie Kunden eine zuverlässige Einschätzung der Kompetenzen der Zertifikatsinhaber, schreibt PR Suisse weiter. Das Zertifikat sei keine Wissensprüfung, sondern ein Qualitätslabel. Die Zertifizierung stehe unter der Ägide und Aufsicht der neutralen und unabhängigen Personenzertifizierungsstelle SAQ. Die nächste Zertifikatsprüfung ist für den Herbst 2019 vorgesehen.

Die eidgenössische Berufsprüfung (PR Fachleute) und Höhere Fachprüfung (ehemaliger PR-Berater) stellen sich ebenfalls der digitalen Transformation und weiteren Berufsentwicklungen. Die Berufsprüfung werde zum ersten Mal im Oktober 2019 im neuen Kleid durchgeführt, schreibt PR Suisse. Prüfungsordnung und Wegleitung würden durch das SBFI (Staatssekretariat für Bildung Forschung und Innovation) genehmigt. (pd/wid)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.