06.01.2022

Credit Suisse

Das Bulletin ist Geschichte

Die Bank stellt die hauseigene Publikation ein. Der Entscheid soll bereits 2020 gefällt worden sein. Sparmassnahmen könnten der Grund sein.
Credit Suisse: Das Bulletin ist Geschichte
Gibt es nicht mehr: Das «Bulletin» der Credit Suisse. (Bild: credit-suisse.com)

Es ist fix: Das hauseigene Magazin der Credit Suisse ist Geschichte. Die Grossbank bestätigt dies in einem Bericht, den das St. Galler Tagblatt am Mittwoch publiziert hatte. Die Produktion des Bulletins soll bereits 2020 eingestellt worden sein, so der CS-Sprecher Yanik Schubiger gegenüber CH Media.

Mit fast 125 Jahren war die Publikation das älteste Bankmagazin der Welt. 2019 gewann das Heft den renommierten «Mercury Excellence Awards» Gold in der Kategorie «Writing: Magazine» (persoenlich.com berichtete).

Die Ursache für die Einstellung bleiben offen. Offiziell begründet die Credit Suisse den Entscheid damit, dass die aktuellen Publikationen der CS es ermöglichten, «noch gezielter auf die Interessen unserer Kunden in der Schweiz einzugehen». Gemeint sind damit «Escher», das Jahrbuch für Unternehmer, benannt nach dem Gründer der Bank, und das Privatkunden-Magazin «Values».

Laut CH Media könnte die Einstellung allerdings mit Sparmassnahmen zusammenhängen: Während 2017 das Magazin eine Auflage von 110'000 Exemplaren erreichte, waren es zuletzt lediglich etwas über 70'000.

Der Entscheid passe in die Strategie des neuen Konzernchefs Thomas Gottstein, so die Tageszeitung. Tatsächlich: Der 58-Jährige hatte nach seiner Übernahme der Funktion bei der CS im Februar 2020 eine Reorganisation und massgebliche Kosteneinsparungen angekündigt.

Der Entscheid der Credit Suisse folgt einem Trend, der sich in der schweizerischen Medienlandschaft schon länger abzeichnet: Die SBB stellt das Reisemagazin Via aus Spargründen im März ein. Die Fluggesellschaft Swiss wiederum wird ihr Bordmagazin künftig nur mehr digital anbieten. (mj)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20220528

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.