11.07.2019

BrandAsset Valuator

Das ist die stärkste Marke der Schweiz

Internationale Marken haben in den Top 20 der stärksten Consumer Brands der Schweiz zugenommen. Dominiert wird das Spitzenfeld aber nach wie vor von Marken mit Schweizer Ursprung. Dies sind einige Ergebnisse der diesjährigen Markenstudie.

Google, in der Erhebung 2017 noch auf der Spitzenposition, verlässt 2019 das Podest der stärksten Consumer Brands. Neu wird die Spitzenposition auf Platz 1 von der Migros besetzt. Lego folgt auf Platz zwei und WhatsApp komplettiert das Podest der stärksten Consumer Brands 2019 auf dem dritten Rang, wie Y&R Wunderman mitteilt.

studie2


Die Top 20 der Consumer Brands der Schweiz 2019 präsentieren sich als Mix aus etablierten, originären Schweizer Marken und internationalen Marken, welche mehrheitlich aus dem digitalen Bereich stammen. Dabei zeigt sich der Kern dieses Sets als relativ stabil: mehr als die Hälfte der Top 20 Consumer Brands konnten sich seit 2015 in diesem exklusiven Club der absoluten Powerbrands halten.

studie3


Betrachtet man das Top-10-Set der Consumer Brands 2019 nach Altersgruppen, zeigt sich eine klare Differenzierung, insbesondere wenn Generationen übersprungen werden. Während bei den Digital Natives die Hälfte der Top 10 Consumer Brands aus dem digitalen Bereich kommen, handelt es sich beim Top-10-Set der Silver Surfer hauptsächlich um etablierte, originäre Schweizer Marken. Den Digital Natives, Digital Immigrants und Silver Surfern gemeinsam ist die Wahrnehmung von Migros, Lego und Google als sehr starke Marken.

studie4


Gegenüber der Erhebung 2017 unverändert bleibt die Besetzung der Spitzenposition unter den Top 10 der Schweizer Consumer Brands: Auf Platz 1 steht die Migros. Nicht mehr unter den Top 10 der Schweizer Consumer Brands sind Caran D’Ache und Coop. Dafür haben es neu Ricola (Platz 6) und Zweifel (Platz 9) unter die stärksten Schweizer Consumer Brands geschafft. Die restlichen sieben Marken auf dieser Liste bleiben bestehen, haben jedoch ihre Plätze neu ausgemacht.

studie5


Der BrandAsset Valuator ist seit 1995 die weltweit grösste Markenstudie, wie es in der Mitteilung weiter heisst. In der Schweiz wird die Studie alle zwei Jahre durch Y&R Wunderman durchgeführt. Der BrandAsset Valuator wurde 2015 grundlegend überarbeitet und 2019 erneut als Auftragsstudie durchgeführt. Dabei wurden rund 3900 Personen im Alter zwischen 14 und 74 Jahren zur persönlichen Markenwahrnehmung befragt (Digital Natives: 14 bis 29 Jahre, Digital Immigrants: 30 bis 54 Jahre, Silver Surfer: 55 bis 74 Jahre). Die Umfrage wurde durch das Link Institut durchgeführt und ist repräsentativ für die Deutsch- und Westschweiz gemäss den offiziellen Strukturdaten der Schweiz.

Die vorliegenden Rankings stützen sich auf die Ergebnisse der Markenstärke, welche sich aus den vier Säulen Differenzierung, Relevanz, Wertschätzung und Vertrautheit zusammensetzt. Darüber hinaus geben die Resultate der Studie Auskunft zu Image, Consideration und Nutzung der untersuchten Marken.

Verantwortlich bei Y&R Wunderman: Yvan Piccinno (Gesamtverantwortung, Managing Director), Philip Zsifkovits (Strategic Planner), Franca Boeglin (Strategic Planner), Pirmin Wyss (Strategic Planner). (pd/cbe)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20190919

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.