06.07.2020

Aktiv-Ferien in früheren Zeiten

Die APG zeigt historische Werbeplakate

Trouvaillen aus dem Archiv: Eine virtuelle Ausstellung lässt den Charme von Vintage-Sujets wieder aufleben.

Das Schweizer Tourismusplakat als weltweit begehrtes Sammelobjekt. Kein anderes Land verfüge über eine plakativere Darstellung seiner Ausflugsziele, so APG in einer Mitteilung vom Montag.

Die Plakatsammlung des Museum für Gestaltung Zürich gehört weltweit zu den bedeutendsten Archiven dieser Art. Rund 350'000 Objekte, davon etwa 120'000 digital inventarisiert, dokumentieren die schweizerische und internationale Geschichte des Plakats von ihren Anfängen bis in die Gegenwart. Daraus entstehen vierteljährlich virtuelle Sonderausstellungen für das eMuseum der APG, welche seit vielen Jahren finanzielle und kulturelle Unterstützung für das Museum für Gestaltung Zürich leistet. Dort sind unter anderen folgende Sujets zu sehen:

SommerinderSchweiz

DieschoeneSchweiz

Sommer_Sport_eMuseum

Als Ende des 19. Jahrhunderts Sportarten wie Bergsteigen, Golf und Rad als Freizeitspass populär wurden, inszenierten Plakatschaffende erstmals den aktiven Urlaub. Im Verlauf des frühen 20. Jahrhunderts gelangten dann auch traditionelle und für alle erschwingliche Aktivitäten wie Turnen, Baden oder Wandern in diesen Popularitätssog. (pd/eh)

 



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20200814

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.