13.07.2000

Die Berner Tagblatt Mediengruppe BTM lanciert am 5. September den neuen "Berner Bär"

Eine erste Nullnummer ist soeben produziert worden.

Die zweimal wöchentlich in Stadt und Region Bern erscheinende Gratiszeitung will sich konsequent an People und Events orientieren - und die Berner Themen, die sie aufgreift, sowie die Berner Nachrichten, die sie bringt, möglichst personalisieren. Der neue Berner Bär wird anfänglich eine Gesamtauflage von 135'564 Exemplaren aufweisen; rund 73'000 Exemplare werden an Haushalte in der Stadt und rund 62'000 Exemplare an Haushalte in den Gemeinden der Region Bern verteilt.

Der Entscheid, den bisherigen Berner Bär (1x pro Woche) und das Tagblatt für die Stadt Bern (2x pro Woche) zusammenzulegen und als neue Berner Gratiszeitung zu lancieren, erfolgte unmittelbar nach der Vergabe der Konzession für die Herausgabe des amtlichen Stadt-Anzeiger bzw. Anzeiger Region Bern an die Bund Verlag AG ("persoenlich.com" berichtete). Mittlerweile ist eine erste Nullnummer des neuen Berner Bär erarbeitet worden; sie wird nun verfeinert und weiterentwickelt. Herausgeberin des neuen Berner Bär ist die BTM-Tochtergesellschaft Büchler Grafino AG. Die Verlagsleitung der neuen Zeitung liegt in den Händen von Rudolf Lehmann, Redaktionsleiter ist Matthias Mast.



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Anzeige
Zum Seitenanfang20191210

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.