05.12.2019

MetaDesign

Die Schweizer Berghilfe hat ein neues Gesicht

Die Organisation tritt mit neuer Marke auf und positioniert sich für eine Bergwelt im Wandel der Zeit.
MetaDesign: Die Schweizer Berghilfe hat ein neues Gesicht
Die Elemente des neuen Markenauftritts werden laut Mitteilung «modular, verspielt und flexibel immer wieder neu kombiniert». (Bild: zVg.)

Die wirtschaftlichen und demografischen Verhältnisse in den Schweizer Bergregionen befinden sich im Wandel. Mit geschärfter Markenpositionierung reagiert die Schweizer Berghilfe auf die neue Realität in ihrem Einflussgebiet, wie es in einer Mitteilung heisst.



In diesem Prozess hat MetaDesign den Auftritt überdacht und von Grund auf neu entwickelt. Die Typografie und das neue Logo zitieren in ihrer Zeichensprache Wegmarkierungen und Formen, die den alpinen Regionen seit Jahrhunderten vertraut sind. Eine Verankerung in der Bergwelt, die sich auch farblich ausdrückt.

«MetaDesign hatte von Anfang an das richtige Gespür für unsere Thematik und ein Team, das sich mit uns und unserer Welt identifizieren konnte», lässt sich Ivo Torelli, Leiter Fundraising und Kommunikation bei der Schweizer Berghilfe, in der Mitteilung zitieren.


Alexander Haldemann, CEO MetaDesign: «Die Schweizer Berghilfe leistet mit ihrer Unterstützung der Bergregionen einen unermüdlichen und wertvollen Beitrag für die Gesellschaft. Wir sind sehr glücklich, unseren Teil dazu beizusteuern, dass diese Arbeit auch zukünftig in voller Tragweite wahrgenommen wird.» (pd/lol)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20211019

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.