20.09.2023

Maybaum Film

Die Schweizer Innovationskraft inszeniert

Durch eine Galerie aus Innovationen schreitet die Protagonistin des Imagefilms für Innosuisse. Entstanden ist eine Hommage an die schöpferische Kraft von Schweizer Start-ups, KMU und Forschungseinrichtungen.

Innosuisse ist die schweizerische Agentur für Innovationsförderung. Im Auftrag des Bundes unterstützt Innosuisse wissenschaftsbasierte Innovationen im Interesse von Wirtschaft und Gesellschaft. Um ihre Arbeit bekannter zu machen und die Innovationskraft von Schweizer Unternehmen zu zelebrieren, wurde ein Imagefilm in Auftrag gegeben. Das Pitchverfahren konnte Maybaum Film aus Baden im April 2023 für sich entscheiden, wie es in einer Mitteilung heisst.

«Wir lieben Innovation und durften in jüngster Vergangenheit dieses Thema mehrmals beleuchten», wird Laurent Ulrich, Produzent Maybaum Film, zitiert. «Uns war schnell bewusst, dass Innovation schnell veraltet oder überholt wird, darum setzten wir nur beiläufig auf aktuelle Projekte, sondern vielmehr auf das eigentliche Schaffen von Innosuisse.»

Um der Projektvielfalt gerecht zu werden und den Fokus nicht zu stark auf einzelne Projekte zu richten, hat Maybaum Film zusammen mit Regisseur Janos Menberg ein besonderes Umsetzungskonzept entwickelt. In der Whitehall der Fotohalle Zürich entstand mittels Projektionen auf Wände und Tücher eine lebende Galerie.

Michel Frutig, Creative Director, Maybaum Film: «Die Protagonistin erfährt auf ihrem Rundgang durch die Innosuisse-Galerie, wie die Förderung funktioniert und welche Art von Projekten unterstützt werden. Kameramann Nikolas Reigel hat mit Regisseur Janos Menberg einen Weg gefunden, aus sehr unterschiedlichem, bestehendem Filmmaterial eine eindrucksvolle Bildwelt zu schaffen.»

Innosuisse setzt den Imagefilm auf ihren Onlinekanälen, an Messen und Präsentationen sowie über das Netzwerk an Partnerorganisationen ein. Dabei wollen sie innovative Schweizer Unternehmen und Organisationen ansprechen. Erschienen ist der Imagefilm in englischer Sprache mit Untertiteln in Deutsch, Französisch und Italienisch.

Verantwortlich bei Innosuisse: Johanne Stettler, Eliane Kersten; Entwicklung, Konzept und Produktion: Maybaum Film; Regie: Janos Menberg; Kamera und Schnitt: Nikolas Reigel; Sounddesign, Mastering: Tim Zumstein; Color Grading: Tobias Wüthrich. (pd/cbe)


Kommentar wird gesendet...

KOMMENTARE

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

persönlich Exemplar
Die neue «persönlich»-Ausgabe ist da - jetzt Probe-Exemplar bestellen.