17.05.2021

Jacqueline Badran

«Eigenes Medium» ist SP-Portal

Fundierter und unverfälscht: Die Nationalrätin meinte mit dem «neuen Medium» ein frisches Kommunikationsportal der SP Schweiz.
Jacqueline Badran: «Eigenes Medium» ist SP-Portal
Jacqueline Badran ist Vizepräsidentin der SP Schweiz, doch in der Parteileitung ist ihr Medienprojekt noch nicht diskutiert worden. (Bild: Keystone/Alessandro della Valle)

Jacqueline Badran wolle ein neues Medium lancieren, schrieben die CH-Media-Zeitungen vor einer Woche (persoenlich.com berichtete) und sorgten mit diesem «Primeur» für einigen Wirbel. Während aus dem Artikel nicht hervorging, um was für ein Medium es sich handelt, ist nun klar: Badran meint ein neues Kommunikationsportal der SP Schweiz. «Es geht nicht darum, zehn Journalisten anzustellen», erklärt Badran in der aktuellsten Ausgabe der NZZ am Sonntag. Die Idee sei, jene Texte auf einer Plattform zu bündeln, die SP-Politikerinnen und -Politiker ohnehin für diverse Parteipublikationen schreiben, zum Beispiel Sessionsberichte. So könne man fundierter und unverfälscht über linke Politik berichten, sagt Badran.

In der Parteileitung habe man das Projekt aber noch nicht diskutiert. (eh)



Kommentar wird gesendet...

Kommentare

Kommentarfunktion wurde geschlossen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Zum Seitenanfang20210929

Die Branchennews täglich erhalten!

Jetzt Newsletter abonnieren.